Diese Nummer 1 kann sich sehen lassen!

Hybrid-LKW mit 2.000 PS

Der Look von LKW hat sich in den letzten Jahren nicht viel verändert, aber jetzt wird dank Nikola Motor Co. nicht nur das Design aufgemotzt, sondern der Transport von Gütern quer durchs Land wird schneller, effizienter und günstiger.

von Patrizia Zernatto

Nikola Tesla macht wieder Schlagzeilen

Nach dem Erfolg des amerikanischen Automobilkonzerns Tesla, der den Nachnamen des serbischen Wissenschaftlers als Markennamen führt, verwendet die Nikola Motor Co. nun den Vornamen des Genies. Im Gegensatz zu den reinen E-Autos von Tesla handelt es sich bei Nikola um Hybrid-Konzepte. Die Fahrzeuge sind auch größer, denn es handelt sich nicht um Autos, sondern LKWs.

Nikola One heißt der erste Brummi mit Benzin-Elektro-Antriebskonzept, welches ähnlich wie bei Diesel-Elektro Lokomotiven funktioniert. Der One hat ein dreimal so große Batterie wie das Tesla Model S, welche 320 Kilowattstunden liefert, doch selbst die größte Batterie wäre im Handumdrehen leer, wenn der LKW schwere Lasten zu bewegen hat. Daher kommt die wahre Energie von einer Benzinturbine, die einen Generator antreibt und die Batterien speist.

Nikola Motor verspricht beachtliche 1.300 bis 2.000 Kilometer pro Tank, wo herkömmliche Trucks nur auf 800 bis ca. 1100 Kilometer kommen. Durch die 2.000 PS hat er auch keine Probleme mit starken Steigungen und schafft die Null auf Hundert in der Hälfte der üblichen Zeit, sprich: Statt etwa einer Minute sind es nur noch etwa 30 Sekunden.

Ein weiteres Zuckerl: den ersten 5.000 Käufern verspricht die Firma kostenlose Tankfüllungen bei den 20 amerikanischen Nikola-Tankstellen – so lange, bis die erste Million Meilen (1.6 Millionen Kilometer) erreicht sind. Und wenn das kein Verkaufsargument ist, dann sollte man einfach nach Geschmack gehen, denn der One sticht definitiv auf der Masse heraus.

Photo Credit: Nikola Motor Co.