Vier gewinnt nicht immer

Auto vs. Motorrad: Hat der M760Li eine Chance?

Er ist wahrlich kein Kind von Traurigkeit: Der 7er BMW mit V12-Motor leistet 610 PS und bietet gleichzeitig im Fond eine luxuriöse Wohlfühloase der Sonderklasse. Logisch, dass man für den Luxus-Jet mehr als 220.000 Euro löhnen muss.

Text: Maximilian Barcelli

Wie kann ein Gefährt, welches nicht einmal 30.000 Euro kostet und 8 Zylinder weniger in petto hat, gegen eine solche Übermacht etwas ausrichten? Ganz einfach: Indem es zwei Räder weniger hat und zufällig den famosen Namen Ducati Panigale V4 trägt. Das Superbike kann mit der brachialen Leistung des V12 im M760Li zwar nicht einmal ansatzweise mithalten, muss es allerdings auch gar nicht: Die 214 PS haben nämlich nicht einmal 200 Kilogramm vor zu preschen.

Die Ducati Panigale V4 geht also in der Rolle des Favoriten ins Rennen – und wird dieser auch unüberraschender Weise gerecht. Eindrucksvoll ist die Leistung des Münchners dennoch. Immerhin kann man als hinterer Passagier die Füße hoch lagern, sich eine wohltuende Rückenmassage gönnen und dabei Schampus trinken, während der M760Li in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 spurtet. Das kann man auf der Panigale eher nicht so.