Oh Graus!

8 Sportwagen als SUVs

Dass der SUV-Wahn ungebremst weiter um sich greift und die Verkaufszahlen der City-Offroader höher und höher schnellen, ist weder ein Geheimnis noch was Neues. Doch was wäre, wenn es in Zukunft aufgrund der Nachfrage einfach keine Sportwagen mehr gäbe, sondern nur mehr SUVs? Bei Jennings Motor Group ist man dieser Frage nachgegangen und hat für acht Sportwagen neue SUV-Brüder geschaffen.

Text: Jakob Stantejsky / Renders: Jennings Motor Group

McLaren 720S

So schnittig, dynamisch, scharf und sexy der 720S in Wahrheit auch ist…ich WILL einfach keine SUV-Version davon zu Gesicht bekommen. Dagegen war Frankensteins Monster ja noch eine zierliche Schönheit.

Aston Martin Vantage V12

Ah, der Aston Martin Vantage V12! Ein Wunderwerk britischer Ingenieurskunst, ein wahres Meisterstück – aber, oh Gott – was ist DAS denn?! So viel kann man ja gar nicht fressen, wie man kotzen muss…

Honda NSX

Der Honda NSX blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Für die Zukunft hoffen wir, dass ihm dieses Schicksal jedoch erspart bleibt. Denn naja, schön ist schon was anderes…

Ford Mustang

Bei einem amerikanischen Muscle Car fällt der Umstieg zum SUV vielleicht gar nicht so schwer – zumindest verglichen mit einem filigranen Supersportler aus dem Rest der Welt. Na gut, der Mustang soll natürlich trotzdem bleiben, wie er ist, aber in dem Fall bekommt man wenigstens nicht sofort eine Augenkrankheit.

Ferrari 488

Falls ihr je nach der Definition für „gedrungen“ gefragt werdet, zeigt einfach dieses Bild her. Wer hätte gedacht, dass die herrlichen Proportionen eines Ferrari 488 so schnell so unansehnlich werden können…

Chevrolet Camaro

Es ist, wie es ist! Den amerikanischen Sportwagen steht diese SUV-fizierung einfach viel besser. Auch wenn so ein Muscle Car immer noch tausend mal geiler ist, dieser Camaro würde sicherlich zu den schöneren SUVs der Welt gehören.

BMW i8

Ojeoje…mit diesem Produkt wären die stilbewussten Bayern sicher nicht zufrieden. Denn wo der i8 zwar polarisiert, bleibt er immer schneidig und dynamisch. Sein dicker Bruder hingegen wirkt viel zu pausbäckig, um als cooler Münchner durchzugehen.

Alfa Romeo 4C

Bei einer flachen Flunder wie dem Alfa Romeo 4C geht der Kulleraugenlook ja noch durch, da das Auto insgesamt so unendlich viel Dynamik versprüht. Aber als SUV mutiert die feurige italienische Schönheit eher zum pummeligen Mauerblümchen – oder seht ihr das anders?