Erstes Video der Schönheit

Alfa Romeo Giulia wurde gesichtet

Alfa Romeo Giulia wurde gesichtet. Und zwar auf öffentlicher Straße. In freier Wildbahn sozusagen. Die neue Schönheit aus Italien überzeugte uns schon auf den ersten Bildern, doch dass sie auch in Natura sexy wirkt, sehen wir nun zum ersten Mal.

Von Karl Jereb

Alfa Romeo Giulia wurde gesichtet. Amateuraufnahmen mit veralteter Technik sind meistens unschön anzusehen. Obwohl, es kommt immer darauf an, was auf den Aufnahmen zu sehen ist. In unserem Fall die neue Giulia von Alfa Romeo. Der Wagen in der Ausstattungsvariante Quadrifoglio Verde wird sage und schreibe 510 PS leisten, in nur 3,9 Sekunden auf Tempo 100 preschen und einen V6-Turbo (in Entwicklungspartnerschaft mit niemand geringerem als Ferrari) besitzen. Daten, die Alfa zweifelsohne in die technischen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts beamen. Bislang durften wir die Giulia nur auf fotogeshoppten Bildern und Videos ansehen, nun ist es einem Amateur gelungen, den Wagen auf seiner Handykamera festzuhalten. Flugs stellte er das Video auf YouTube und ließ somit die Öffentlichkeit an seinem Erlebnis teilhaben. Das Video ist zwar keine cinematographische Höchstleistung, doch sind sogar zwei Giulias darauf zu erkennen. Am Beginn entdeckt man halb unter dem Lacken verborgen eine rote und während der Aufnahmen eine Giulia in schlichtem Weiß. Schön? Sehr!

Bild: Alfa Romeo Video: YouTube