Ein Fest für die Sinne

Aufs Hahntennjoch im Audi R8 Spyder

Wer die Hahntennjochstraße in Tirol schon einmal gefahren ist, der kann die Euphorie des Fahrers nachempfinden. Enge Kurven, steile Abhänge, unzählige Tunnel und die malerische Landschaft hießen den Audi R8 Spyder willkommen.

by Patrizia Zernatto

Henry Catchpole wagte sich trotz Wetterwarnung noch ein letztes Mal vor der Wintersperre auf die Hahntennjochstraße. Besagte Wintersperre der kurvenreichen Gebirgsstraße zieht sich nämlich über die ganze Zeit von November bis in den April hinein. Das macht nicht nur Testfahrern einen Strich durch die Rechnung, vor allem die ansässigen Bewohner verlieren so die kürzeste Verbindung zwischen Lechtal und Inntal.

Auffi aufn Berg

Besonders für Motorradfahrer ist diese 29 km lange Aussichtsstraße ein absolutes Paradies, doch auch der R8 Spyder kann dort seine 10 Zylinder sportlich einsetzen. Catchpole und das Drivetribe-Team fangen das Erlebnis Berg mit bis zu 18,9 % Steigung so gut ein, dass man sich wünscht, man würde zumindest auf dem Beifahrersitz Platz nehmen dürfen. Im Fall des Links-Lenkers vom Video sitzt man dann zumindest schon mal auf der “richtigen” Seite.

Ach ja, nur zur Info: Drivetribe, samt Filmemacher Sam G. Riley, war anfänglich ein Project des guten, alten Top Gear Trios. Und man sieht mal wieder, was die drei anfassen, hat Qualität. (Über The Grand Tour könnte man jetzt allerdings streiten.)