Zum Tauziehen braucht’s nicht immer zwei

Auto mit zwei Motoren: Der Doppelgolf!

Mit zwei Golfs kann man einiges anstellen. Zum Beispiel zu zehnt in den wohlverdienten Urlaub gen Italien rauschen. Oder man sägt beide durch und schweißt die Fronten wieder zusammen.

Text: Maximilian Barcelli

Letzteres taten die Jungs von Dumm Tüch. Die sind dafür bekannt, allerlei Blödsinn mit Automobilen zu fabrizieren (Kategorie: Opel Corsa zerstören oder Fahren ohne Federn und Stoßdämpfer), den ganzen Prozess zu filmen und auf YouTube zu veröffentlichen. Apropos: Dumm Tüch ist plattdeutsch und bedeutet Blödsinn.

Wie auch immer. Der Bau des Doppelgolfs nahm mehrere Monate in Anspruch, Anfang Juni wurde dann endlich der Schleier vom Kerberos der Automobile gezogen – und das Ergebnis ist arg. Nicht nur, dass der Golf ziemlich seltsam aussieht, er kann auch in beide Richtungen fahren. Also ohne Rückwärtsgang. Der Motor wurde nämlich in beiden Fronten nicht entfernt. Tauziehen ist da also naheliegend. Fanden die Jungs von Dumm Tüch wohl auch – welche Front gewinnt, könnt ihr ab Minute 16 sehen. Ab Minute 14 lassen sie den Doppelgolf von der Leine.

Beitragsbild: © Dumm Tüch / YouTube