Realität statt Simulation

Auto vs. Temposchwelle 2.0

Erst vor ein paar Tagen durften wir euch anhand einiger Simulationen demonstrieren, was geschieht, wenn man von allen guten Geistern verlassen wird und mit Highspeed über 100 Temposchwellen donnert. Doch nun erreicht uns aus den USA die knallharte Realität und so können wir euch jetzt zeigen, wie eine zügige Fahrt über zumindest ein paar der Hubbel ausgeht.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: GlobalLeaks News

Normalerweise stehen wir ja nicht so auf diese dümmlichen Videos à la „Ha ha, da crasht einer! So ein Trottel!“, da wir sowohl deren Unterhaltungswert als auch ihren intellektuellen Gehalt eher als besorgniserregend niedrig erachten. Doch dieses Video passt einfach zu gut in unsere unbewusst und unabsichtlich gestartete Temposchwellen-Dokumentationsreihe, um es einfach außen vor zu lassen. Außerdem verunglücken die betroffenen Insassen ja augenscheinlich nicht allzu schlimm, das Auto hingegen wird wahrscheinlich über die ein oder andere Gelenksbeschwerde klagen.

Auch wenn es schwer ist, die Geschwindigkeit unter diesen Voraussetzungen einzuschätzen, gehe ich anhand der Bilder davon aus, dass der Fahrer im zügigen Ortstempo unterwegs war. Doch bereits das reicht vollkommen aus, um aus den Temposchwellen gefährliche Hindernisse zu machen. Auch wenn die Videoqualität leider nicht so super ist und ich kein CSI-Labor zur Verfügung habe, das plötzlich eine HD-Version zaubert, wirkt es doch so, als hätten vielleicht sogar die Airbags ausgelöst – was man ihnen nicht wirklich verübeln kann. Schlussendlich steht das Temposchwellenopfer nach dem Selbstversuch noch recht gut im Schuh, die Auswirkungen sind also nicht so katastrophal wie in unseren Simulationen. Dort waren jedoch sowohl mehr km/h als auch Hindernisse im Spiel. Der grundsätzliche Bewegungsablauf hat jedenfalls Ähnlichkeiten, also vielleicht lagen wir da gar nicht so weit daneben.

Jetzt interessiert mich noch brennend, wer da am Ende des Videos hupt. Der unbeteiligte Fahrer im anderen Auto? Der Raser in einem Anflug von Frust und Zorn? Oder klatscht sein Schädel dank Schwung einfach nur wiederholt gegen das Lenkrad ? Letzteres wäre ihm zumindest eine ordentliche Lehre.