Die günstige Option für Wankelmütige

Autodip heißt der Lack zum problemlosen Abziehen

Manchmal wünscht man sich einfach einen neuen Look, aber vor allem bei der Farbe von Karosserie oder Felgen fällt die Wahl schwer. Folieren ist meist teuer und kann auch unschöne Blasen hinterlassen. Dank Autodip in der Sprühdose gibt es jetzt noch eine temporäre Lack-Variante für Unentschlossene.

by Patrizia Zernatto

So einfach kann es sein: gewünschte Flächen oder Felgen reinigen, alles schön säuberlich abkleben, Lack aufsprühen und wenn ein neuer Look her soll, dann zieht man die Lackschicht ganz einfach wieder ab.

Spray – Drive – Peel – Repeat

Autodip ist zwar nicht der erste abziehbare Sprühlack am Markt, aber die amerikanische Firma macht in letzter Zeit vor allem durch Qualität auf sich aufmerksam. Trotz des stolzen Preises von rund 30 US-Dollar pro Dose schwärmen die Kunden in den höchsten Tönen. Da man allerdings für ein optimales Ergebnis acht bis zehn Sprühschichten auftragen sollte, kann diese Form der Lackierung bei größeren Flächen schon ein wenig ins Geld gehen.

Photo & Video Credit: Autodip