0,4 Liter auf 100 Kilometer!

BMW Hybrid

BMW Hybrid

Der neue BMW Hybrid soll mit unglaublichen 0,4 Litern Benzin auf 100 Kilometer auskommen. Nicht dass Sie jetzt denken, dafür kann er nur 30 km/h. Nein, mit seinen 180 Sachen kann er schneller als so mancher Kleinwagen!

Von Karl Jereb

Volkswagen erstaunte vor längerer Zeit mit dem 1-Liter-Auto XL1. Das lassen sich die bayrischen Kollegen nicht lange gefallen und meldeten nun ein Fahrzeug zum Patent an, welches die 1-Liter-Marke nochmals unterbietet. Der Name? Unbekannt. Aber, wenn wir ehrlich sind, interessiert das nicht wirklich. Dank der Automobilwoche wissen wir, dass die Bayern den Wagen bereits gebaut haben, denn die BMW-Forschungsabteilung testet den schwarzen Hybrid schon auf Herz und Nieren. Und dank der chinesischen Seite PCauto wissen wir sogar, wie er wahrscheinlich aussieht. Nach Neuem Europäischem Fahrzyklus (NEFZ) werden den BMW Hybrid nur 10 Gramm CO² pro Kilometer verlassen, was diesen unglaublichen 0,4 Litern entspricht. Doch diese Werte bringen die Alltagstauglichkeit keineswegs in die Bredouille.

Bitte was?

Vier Sitze (zwei mehr wie im XL1), rund 350 Liter Kofferraumvolumen (fast dreimal XL1) und einen cW-Wert von 0,18 (XL1 = 0,19) offeriert der neue BMW Hybrid. Dank des großzügigen Einsatzes an Kohlefaser bei Chassis und Karosserie bringt er nur 1.200 Kilogramm auf die Waage, was rund 400 Kilogramm mehr sind als beim XL1. Auf den Verbrauchswert kommt der Plug-in-Hybrid durch einen 2-Zylinder-Twin-Turbo-Benziner, der nur zur Stromerzeugung eingesetzt werden soll. Vortrieb schafft der auf der Hinterachse sitzende Elektromotor. Wie viel der Lithium-Ionen-Speicher wiegt und wo die Reichweite liegt, verrät BMW nicht, doch dürfte Kapazität und Aufbau dem von i3 und i8 ähneln. Münzt man die Infos auf die NEFZ um, sollten rund 100 Kilometer schaffbar sein. Bis zur nächsten Steckdose also ist der Weg gesichert. Nun zum Wesentlichen: Serienfertigung? BMW denkt nicht daran. Zumindest sollen aber einzelne Komponenten in kommenden Fahrzeugen verbaut werden und damit bekommen zukünftige Kunden sicherlich das ein oder andere Gimmick aus dem BMW Hybrid.

Bilder: PCauto