Feuerwehrauto!

Brabus G63 AMG

Brabus G63 AMG

Dieser Brabus G63 AMG wurde speziell nach Kundenwunsch entworfen. Er vereint die drei Dinge, für die die deutsche Tuning-Firma mit Bravour, erinnert allerdings ein wenig an einen Einsatzwagen.

Von Karl Jereb

Vor rund vier Jahrzehnten entwickelten deutsche Ingenieure ein wahres Arbeitstier! Die Mercedes-Benz G-Klasse watet munter durch den Fluss, Kraxelt behände auf den Berg und überwindet so gut wie jedes Hindernis. Das sollte er auch, denn er wurde schließlich fürs Militär gebaut. Mittlerweile gibt es unzählige Luxus-Varianten der G-Klasse mit denen sich das Fahren im Gelände schlichtweg als zu schade erweist. Eine davon kommt vom Mercedes-Benz-Haustuner Brabus. Die Tuningschmiede liefert in beachtlicher Zeitfolge wahre Asphaltmonster mit reichlich Power und Identität. Der Brabus G63 AMG, in Blau und Rot gehalten, ist eines davon. Auf Kundenwunsch, so die Brieftasche dick genug ist, lässt sich so gut wie alles arrangieren, in dem Fall sogar ein Feuerwehrauto. Klar ist die Kombination aus bläulich-chrom und knallrotem Leder speziell, doch irgendwie erinnert sie uns an Einsatzfahrzeuge. Wie dem auch sei. Die oben genannten dreierlei Eigenschaften, die Brabus perfekt zu offerieren weiß, lauten: bestes Leder, Motorapplikationen in Gold und mächtig Dampf! Diese drei werden beim Brabus G63 AMG vereint und machen daraus ein wunderbares Asphaltmonster.

Mächtig Dampf!

Die Tuningschmiede hat den ohnehin bereits mächtigen Allradler aus dem Hause AMG noch einmal ein wenig verbessert. Äußerlich wurden Kühlergrill, ein Body-Kit und diverse Verbreiterungen vorgenommen. Innerlich erstrahlt der Viertürer in rotem Leder, welches sogar am Schaltknauf zu finden ist. Von technischer Seite wurden dem Brabus G63 AMG ein neues Fahrwerk, ein neues Auspuffsystem und ein Motorenupgrade spendiert. Nun leistet der 5.5-Liter-Twin-Turbo des forschen Burschen 700 Pferdchen. Als krönenden Abschluss bescheren frische 23-Zöller auf Yokohama-Pneus der Optik den letzten Schliff. Alles in allem weiß der Brabus G63 AMG in Blau-Rot auf jeden Fall zu gefallen, auch wenn ein wenig Feuerwehrauto mitschwingt.

Bilder: Brabus