Militärische Ausrüstung für den Vorgarten?

Bundesheer-Gerätschaften unterm Hammer!

Falls ihr schon einmal den Wunsch gehegt habt, euch militärische Ausrüstung anzuschaffen, ist jetzt eure Zeit gekommen! Vom Puch 300 über Pinzgauer bis hin zum mobilen Narkosegerät versteigert Karner & Dechow zurzeit ausrangiertes Bundesheerequipment aller Art. Bis zum 20. Juni könnt ihr eure Gebote noch einbringen.

Text: Jakob Stantejsky / Fotos: Karner & Dechow

  • Puch 300 GDN3-2

    Aktuelles Gebot: 2.300 Euro

  • Mobiles Narkosegerät Dräger Sulla 800A

    Aktuelles Gebot: 660 Euro

  • Steyer-Puch Pinzgauer 718 T 6x6

    Aktuelles Gebot: 8.100 Euro

  • Vierrad-Elektro Schleppfahrzeug "Schlepper" Steinbock 20t

    Aktuelles Gebot: 900 Euro

Unsere Galerien zeigen nur einen kleinen Ausschnitt der wirklich zahlreichen Auktionsposten. Alle findet ihr auf der Auktionswebsite, indem ihr einfach „Bundesheer“ ins Suchfeld eingebt. Natürlich verkauft das Bundesheer kein makelloses Equipment zu solchen Schnäppchenpreisen, die Baujahre reichen bis weit in die Siebziger hinein und in der Zeit mussten die Fahrzeuge und Geräte sicherlich schon viel mitmachen. Alle 100 Posten stammen aus steirischen Kasernen und Heereseinrichtungen, begutachtet werden können sie online oder an einem noch folgenden Besichtigungstag in der Grazer Gablenz-Kaserne.

Manche der Fahrzeuge haben nicht viel mehr als 75.000 Kilometer drauf, was für solch robuste Vehikel kein großes Problem sein sollte. Wer also gerne mit ganz besonderem Flair in die Arbeit rollen möchte, kann das um ein paar tausend Euro tun. Vorausgesetzt, ihr treibt die Preise jetzt im Kaufrausch nicht durch die Decke. Wobei – das Bundesheer würde sich darüber sicher am meisten freuen!