Car Vending Machine

Carvana: Der Gebrauchtwagen aus dem Automaten

Carvana wurde mit frei Haus-Lieferungen gebrauchter Fahrzeuge bekannt, doch da die Nachfrage von Selbstabholern immer größer wurde, ließ sich das Team rund um den Online-Gebrauchtwagenhandel etwas ganz Besonders einfallen.

by Patrizia Zernatto

Ein Nirvana für Auto-Fans

In den USA wird dank Carvana der Gebrauchtwagen nicht nur frei Haus zugestellt, sondern das Unternehmen bietet auch für die Selbstabholer ein ganz besonderes Feature. Wir präsentieren die Car Vending Machine.

Kurz zum Konzept der Firma: 2013 entschlossen sich drei innovative Marketing-Spezialisten in Atlanta (Georgia) ein Unternehmen zu gründen. Sie wollten den “eingestaubten” Gebrauchtwagenkauf ins Online-Zeitalter holen und mit ihrer Idee gelang ihnen das auch.

Bei Carvana wird das Auto online betrachtet (man kann jedes Fahrzeug auf der Website virtuell von außen und innen inspizieren), bestellt und kostenlos vor die eigene Haustür geliefert. Danach hat man ganze sieben Tage Zeit, das Fahrzeug zu testen und falls man nicht zufrieden ist, bekommt man nicht nur das Geld zurück, das Auto wird auch einfach wieder abgeholt. Das ganze Feilschen fällt weg und das Risiko auch. Jedes Angebot wird für 250 Dollar aufbereitet, einer 150 Punkte-Inspektion unterzogen und mit einer 100-Tage Garantie übergeben. Mit der Einsparung von großen Verkaufsflächen, viel Personal und langen Öffnungszeiten kann der Kostenvorteil direkt an den Endkunden weitergegeben werden.

Bei der Selbstabholung parken die einzelnen Autos hinter großen Glastoren und nach dem Kauf erhält man einen Code, über den sich die Tore öffnen lassen. Dann bekommt man noch Schlüssel und Papiere übergeben, auf Wunsch eine kurze Einweisung und schon fährt man los. Beim gläsernen “Lager-Turm” in Nashville, wo auf fünf Ebenen bis zu 20 Wagen untergebracht werden können, setzt Carvana noch einen oben drauf. Dort kann man sein Auto 24 Stunden am Tag abholen, wobei Papiere und Schlüssel in einem Fach bereit liegen. Hier bekommt der Kunde dann eine spezielle, übergroße Münze, die man wie bei einem Getränkeautomaten einwerfen kann. So wird der gewünschte Gebrauchte ganz automatisch wie im Video zu sehen in eine der drei Auslieferungsboxen geschoben. Als Clue wird der Liefervorgang auch noch gefilmt und kann vom Käufer über Social Media-Kanäle geteilt werden. So macht der Gebrauchtwagen-Kauf wirklich mehr Spaß als auf irgendeinem Hinterhof und der Erfolg spricht für sich: Lediglich 3 Prozent der Käufer tauschen das Fahrzeug gegen ein anderes oder bringen es ganz zurück.

Das Unternehmen zählt jetzt schon nach der relativ kurzen Zeit seit der Eröffnung zu den größten Anbietern von jungen Gebrauchtwagen in den Vereinigten Staaten und noch dazu gehört es bereits zu den erfolgversprechendsten Firmen des Landes. Carvana möchte aber auch noch expandieren und mit seinen gepflegten Fahrzeugen zwischen etwa 10.000 und 75.000 US-Dollar weitere Staaten erobern.

Übrigens: Für die ganz vorsichtigen und skeptischen Kunden hat sich Carvana auch etwas einfallen lassen. Das Unternehmen spendiert nämlich 200 US-Dollar für die Anreise nach Nashville und daher entfallen bei der Selbstabholung sogar die Reisekosten.

Photo & Video Credit: Carvana

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>