SUV auf Abwegen?

Der Bentley Bentayga macht den Pikes Peak Hillclimb

Hillclimbs sind eigentlich nur etwas für Fahrer mit Nerven aus Stahl und idealerweise noch einem hochgezüchteten Boliden unterm Hintern. Die sind meistens bis ins letzte Detail darauf getrimmt, dem Berg jedes Hundertstel abzuringen. Pikes Peak wiederum zählt zu den absolut berühmt-berüchtigtsten Hillclimbs überhaupt. Bentley hat jetzt verlautbaren lassen, dass sie ihr Luxus-SUV Bentayga genau dort raufschicken – passt perfekt, oder?

Text: Jakob Stantejsky

Am 24. Juni 2018 findet die 96. Auflage des Pikes Peak International Hill Climb statt und dort wird Bentley einen speziell aufbereiteten Bentayga auf den Berg loslassen. Ich gehe jetzt davon aus, dass die Engländer den Großteil des überbordenden Prunks und Protzes aus dem Luxus-SUV schmeißen, denn sonst verabschieden sich die zweieinhalb Tonnen Lebendgewicht wohl gleich in der ersten Spitzkehre in Richtung Abgrund. Mit dem Serienmodell wird der Hillclimb-Bentayga als Gesamtpaket sicherlich nicht viel zu tun haben, aber der Motor soll tatsächlich jener gewaltige 608 PS-W12 aus dem Standard-Bentayga bleiben. Da der schon bei 1.350 Umdrehungen satte 900 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung stellt, wird der noble Offroader wohl zumindest auf den Geraden und im Kurvenausgang ordentlich für Furore sorgen.

Im Rennen um die Bestzeit wird der Bentayga garantiert keine Rolle spielen, aber auf spektakuläre Bilder können wir uns definitiv schon gefasst machen. Denn wenn sich so ein Schlachtschiff an den Grenzen der Physik und dem Abgrund entlanghantelt, dann bleibt kein Auge trocken. Zumindest in Punkto Längsbeschleunigung dürfte der Brite aber eine echte Konkurrenz darstellen. Denn wenn er schon als Serienmodell nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 braucht, dann steht bei der Hillclimb-Version möglicherweise ein 3er vor dem Komma. Und das ist wirklich höllisch schnell. Ihr hört wieder von uns nach dem 24. Juni, wenn wir hoffentlich Bilder und Videos der Wahnsinnsfahrt bieten können.