Die Autos in Spectre, dem neuen James Bond-Streifen, stammen unter anderem von Jaguar-Land Rover

Im Geheimdienst ihrer Majestät

Die Nachricht geisterte schon länger durch einschlägige Medien: im neuen James Bond Film „Spectre“ wird der Union Jack auch auf vier Rädern hochgehalten. Gleich drei wichtige automobile Stars werden von Jaguar und Land Rover sein.

von Philipp Stalzer

Im November startet Nummer 24. „Spectre“ heißt der neue Bond-Streifen und es wird erwartungsgemäß wieder alles was cool und „very british“ ist mit sprichwörtlichen „Bomben und Granaten“ auf Zelluloid verewigt werden. Was dabei nicht fehlen darf und meist gleich beides (cool und britisch) vereint: „inseliges“, automobiles Kulturgut. Deshalb: Jaguar Land Rover ist diesmal dick dabei und stattet den Dreh mit gleich drei Modellen aus.

Ein Prototyp für den Bösewicht

Eine genaue Aussage darüber, wer am Steuer sitzt, gibt’s vorerst nicht, aber der Jaguar C-X75 wird sich in den Straßen Roms eine Verfolgungsjagd mit Bonds Dienstwagen, einem Aston Martin, liefern. Man kann also davon ausgehen, dass die vom „Jaguar Land Rover Special Operations“ Team zum Leben erweckte Sportwagen-Studie der würdige fahrbare Untersatz des Bösewichts sein wird. Dieses ehrenvolle Amt bekleidet diesmal kein geringerer als Christoph Waltz. Nicht nur von ihm wissen wir: „It´s good to be bad.“

Offroadpower am heimischen Bond-Filmset

Für anderes Terrain, nämlich Eis und Schnee, kommen selbstverständlich die legendären Allradler von Land Rover zum Einsatz. Die Drehorte: Sölden im Ötztal und Osttirol. Stark modifizierte Land Rover Defender „Big Foot“ (mit 37 Zoll Geländerädern) wie auch der neue Range Rover Sport SVR (ansich der Dynamiker im Produktportfolio, wühlt sich aber auch wacker durch den Schnee) scheinen laut Fotos vom österreichischen Drehort zum Gefolge des scheinbar heimischen Bösewichts „Franz Oberhauser“ zu gehören. Wie so oft widerfährt ihnen deshalb aber ein tragisches Schicksal – sie werden ehrenhaft in den Autohimmel befördert. Mit Feuer, Stunts und Explosionen auch manchmal recht weit.