Die Kraxler mit vier Rädern

Die sieben größten SUVs

Faszination SUV und Geländewagen. In der Stadt sorgen SUVs für einen besseren Überblick im Autoverkehr, Fahrkomfort und das gewisse Lifestyle-Flair, obwohl Ihr Potential auf der Straße nicht gänzlich zum Einsatz kommt.  Im Gelände geht es ans Eingemachte und zwischen Gatsch, Schnee, Sand und Felsen können sie ihr wahres Potential zur Entfaltung bringen.
Motorblock präsentiert: Die glorreichen Sieben, die’s drauf haben…

Text: Julia Mercedes Fux

7. Lada Taiga

Russen haben den Ruf, sehr zäh zu sein. Beim vormals Niva genannten Lada mit Sowjet-Gen ist es einfach wurscht, ob ein paar Kratzer im Lack oder ein paar Dellen im Blech sind. Der zähe Geländewagen der späten 70er fährt sich bevorzugt von Jägern, Förstern und Landwirten im Gelände.

6. Hummer

Was ein Hummer gut kann: Klettern wie eine Bergziege und Protzen wie ein Rapper. Die Produktion wurde 2010 eingestellt, sowohl den H2 als auch den Baby-Hummer H3, für den europäischen Markt, gibt es gebraucht zu erstehen. Trutzburgfeeling in seiner reinsten Form nach amerikanischem Vorbild.

5. Trekol

Das russische Monster-Vieh fährt über Hürden, Bahngleise, Baumstämme, Eis oder Schnee. Im Wasser funktioniert er ohne Probleme als Motorboot. Auch die russische Raumfahrtbehörde nutzt das Fahrzeug, um verlorengegangene Raketenteile einzusammeln. Spannend: Er kann Menschen überfahren, ohne sie zu verletzen, dank des geringen Reifendrucks. Wäre doch was für die Mutprobe nach der Almrauschparty!

4. Audi Q7

Der zuverlässige Allradler namens Q7 ist der Perfomance-SUV vom Erfinder des quattro. Im Q7 herrschen Platzverhältnisse wie im Großraumloft. Sportlichkeit trifft auf Vielseitigkeit. Trotz seiner zwei Tonnen hat er einen großartigen Antriebsdrang und ist als Lifestyle-Laster vorrangig auf der Straße anzutreffen.

3. Land Rover Discovery

Der Gentleman der SUV-Welt. Der britische Offroad-Tausendsassa bietet Platz für bis zu sieben Erwachsene und passt als Fullsize-SUV perfekt zum American Way of Life.

2. Cadillac Escalade

Big Mac für Genießer. Die erste Generation des bulligen Cadillac-SUVs kam 1999 in den USA auf den Markt. Für den ökologischen Touch gibt es ihn auch als Hybridversion. Weil Musiker und Sportler ihn gern fahren, ist der Riesen-Ami inzwischen weltberühmt.

1. Mercedes G-Klasse

Mit Stil über Stock und Stein: Im Gelände zeigt das Urgestein seine wahren Qualitäten. Vom  zweckmäßigen Geländewagen für den robusten Offroad-Einsatz hat sich die G‑Klasse seit 1979 zum luxuriösen Alleskönner entwickelt. Die Offroad-Ikone muss vor der Freigabe bis zu 15.000 Kilometer an Belastbarkeitstests überstehen.