Drag Race-Spezial

Schneemobil vs. Ferrari 458 und F430 Spider

Schneemobile sind eine ziemlich coole Art, sich fortzubewegen. Die Mischung aus Motorradfeeling und Panzerkettenantrieb macht aus erwachsenen Männern schlagartig Lausbuben im weißen Pulvertraum. Doch der Spaß kann auch auf der Straße weitergehen, zumindest in einer geraden Linie. Denn im Video zeigt sich, so ein Schneemobil ist verdammt schnell. Die Ferraris kommen ganz schön ins Schwitzen.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: NM2255 Car HD Videos

So schaut es also aus. Der Ferrari 458 Spider kann sich mit Müh und Not gerade noch des Schneemobilangriffs erwehren, der F430 Spider muss sich sogar geschlagen geben. Was auf den ersten Blick vielleicht bizarr erscheint – schließlich ist so ein Schneemobil doch gar nicht für den Asphalteinsatz gedacht?! – macht nach einer Runde Grübelei deutlich mehr Sinn. Denn wo im 458 und im F430 zwar 570, beziehungsweise 490, Pferde aus einem fetten V8 zu Werke gehen, da bringen die stärksten Winterschlitten maximal knapp 300 PS auf den Untergrund. Der Clou liegt jedoch (offensichtlich) im Gewicht. Hier steht es nämlich eineinhalb Tonnen zu ungefähr 200 bis 300 Kilogramm – für das Schneemobil, versteht sich. In Punkto Leistungsgewicht walzt die entlaufene Pistensau also die Konkurrenten aus dem warmen Italien brutal nieder.

Die Traktion stimmt bei dem Raupenantrieb natürlich auch, zumindest wenn es um das ruckartige Beschleunigen geht. In der Kurve würde das Schneemobil bei dem Tempo sicher ordentlich abschmieren, allerdings könnten die Ferraris sicher auch keine flotte Sohle auf die Piste legen. Wie auch immer, die Sicherheitskleidung des Schneemobilpiloten weiß zu gefallen und macht ihre Sache im Ernstfall zweifellos ausgezeichnet. Aber das ist ja seine Entscheidung, vielleicht steht der Typ auch einfach auf Ganzkörperschürfwunden.