Driften gegen den Brustkrebs

Drifting samt Weltrekord für den guten Zweck

Das Al Jazirah Ford Racing Team tat mal wieder das, was es am besten kann – Gummi auf dem Asphalt verteilen. Diesmal allerdings für den guten Zweck. Mithilfe von zwei Mustangs “zeichneten” sie das bekannte Brustkrebs-Mascherl auf fast 884 Quadratmeter.

by Patrizia Zernatto

Weltrekord: Flächenmäßig größter Reifenabdruck auf Asphalt. Hier geht es jedoch nicht nur um die Größe, sondern auch um die Form. Das Al Jazirah Ford Racing Team wollte samt zwei Mustangs RTR mit Spezialreifen in Riyadh, Saudi Arabien, einerseits einen neuen Weltrekord aufstellen und andererseits auf das Thema Brustkrebs aufmerksam machen.

“The first message the event wanted to promote was to raise awareness of the breast cancer disease. We need to do more as a society to promote breast cancer awareness throughout the year with creative ideas that connect with key audiences in our society. We have to talk more about topics which impact people’s health, and push the importance within our communities about the need for early screening which improves the chances of recovery from breast cancer.”, so der Präsident der Al Jazirah Vehicles Agencies Sheikh Abdullah bin Fahad Al-Kraidees.

Die Aktion dauerte ganze 45 Minuten, doch dann war das 883,98 Quadratmeter große Kunstwerk vollendet.

Photo & Video Credit: Guinness World Records