Let’s get ready to rrrrrumblee

Duell der Münchner: BMW M760Li vs. M3

Die Klitschkobrüder durften nie gegeneinander boxen, weil’s die Mama verboten hat. Diese Brüder dürfen das allerdings schon. Und während auf der einen Seite des Rings ein waschechter Sportwagen steht, wartet eine schwere Luxuslimousine auf der anderen. Klingt eigentlich nicht sehr fair, oder? Wäre es auch nicht wirklich, stünde beim 7er BMW kein magisches „M“ vor dem Kürzel.

Text: Maximilian Barcelli

Mit dem magischen Buchstaben „M“ ist aber auch der eben erwähnte Sportwagen ausgestattet, doch der BMW M3 inklusive Competition-Paket hat einen garstigen Gegner vor sich: Der große Bruder M760Li kommt nämlich mit einem zwangsbeatmeten V12 im Schlepptau daher, der Zwölfender lässt mehr als 600 Pferden freien Lauf. Da wirken die 450 PS des M3 ja fast schon untermotorisiert.

Die Dominanz am Datenblatt, zumindest was die Leistung betrifft, wird durch den Allrad-Antrieb des 7ers unterstrichen. Der BMW M3 muss hingegen seine Kraft mit nur zwei angetriebene Rädern in Längsdynamik umwandeln.

An einem kleinen Strohhalm kann sich der M3 Competition dennoch klammern: Das Gewicht spricht nämlich klar für ihn, denn während das Flaggschiff der Münchner weit mehr als zwei Tonnen mit sich schleppt, müssen die 450 PS des M3 bloß etwa 1,6 Tonnen nach vorne peitschen. Ob der kleine Münchner diesen Vorteil ausnutzen kann oder ob er von der Übermacht des BMW M760Li überrumpelt wird, seht ihr im Video. Übrigens, weil es für ein Beschleunigungsrennen alles andere als unwichtig ist: Das Leistungsgewicht des M760Li beträgt 0,28 PS pro Kilogramm, während ein Kilogramm des M3 von 0,29 PS angetrieben werden. Könnte also doch spannend werden!

Bild & Video: © carwow