„A little dirt never hurt“

Sonntagsausflug im Audi A4 allroad

Willkommen in Allroad irgendwo in den Vereinigten Staaten – einer Stadt, wo der Sonntagsausflug im Audi A4 allroad zum ganz besonderen High-Speed Erlebnis wird.

by Patrizia Zernatto

“Selten ein Weg zu weit. Kaum eine Straße zu schlecht.” So spricht Audi selbst über den A4 A4 allroad und unterstreicht damit den exklusiven Offroad-Charakter des Fahrzeuges. Das neuste Video von Audi USA beweist, dass sich der Offroader auch zur sonntäglichen Spazierfahrt eignet.

Spazierfahrt? Nun, eher eine Runde am Rallye-Kurs. Das Pärchen im Audi steigt ordentlich in die Eisen und schreckt weder vor Fishtail Turns noch 180-Grad Drifts zurück. In unseren Breitengraden gibt es den A4 Allroad mit sechs Motorisierungen, wobei es die 3-Liter-V6 Topversion auf 272 PS schafft und damit in 5,5 Sekunden Marke 100 erreicht.

Doch der allradgetriebene Allroad fühlt sich sichtlich im unwegsamen Gelände viel wohler und daher kommt er standardmäßig im Gegensatz zum A4 Avant auf satte 24 Millimeter Bodenfreiheit und kann alternativ zum Serienfahrwerk auf Wunsch auch auf einem Fahrwerk mit Dämpferregelung ausgestattet werden. Der „Offroad“ Modus stimmt dann noch passend dazu die Motor- und Getriebesteuerung, sowie die Lenkung und alle Fahrer- und Assistenzsysteme für den Einsatz abseits der Straße ab.

Das Image des Kombis, der in den USA “station wagon” genannt wird, ist dort ja nicht gerade das beste. Ob der Audi-Werbespot mit diesem Sonntagsausflug daran etwas ändern wird? Wir werden sehen.

Video Credit: Audi USA