1,3 Millionen Swarovski-Kristalle

So verschandelt man einen Hurácan

Guten Geschmack kann man nicht kaufen. Eine gewisse Frau Daria Radionova tritt jedoch den Beweis an, dass man schlechten Geschmack dafür umso einfacher erstehen kann. Wobei „einfach“ vielleicht bei den Summen, die hier im Spiel sind, nicht ganz das richtige Vokabel ist. Jedenfalls hat die Gute einen Lamborghini Huracán mit 1,3 Millionen Swarovski-Kristallen behübschen lassen. Eh normal.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: K S vid

Die in London wohnhafte Frau Radionova scheint einen waschechten Kristallfetisch zu haben, denn die Beschichtung eines ausgewachsenen und voll funktionsfähigen Huracán durch die Kristallkünstler von Vinceri kann nicht gerade gesund fürs Börserl gewesen sein. Das muss es einem schon wirklich wert sein. Andererseits spürt die junge Dame mit den auffällig vollen Lippen die Überweisung möglicherweise gar nicht, schließlich ist der Lamborghini nicht ihr erstes Opfer.

Schon seit dem Herbst 2014 „erfreut“ die passionierte Instagram-Nutzerin die sozialen Netzwerke mit Fotos und Videos ihres „Babys“, einem Mercedes CLS 350, der dieselbe Behandlung durchstehen musste.

Das über alles geliebte Baby wurde dann im September 2016 gegen einen Bentley Continental GT eingetauscht (ach, echte Liebe eben!), der daraufhin einen Samtüberzug und – SELBSTVERSTÄNDLICH – ebenfalls die Kristalltortur über sich ergehen lassen musste. Wie das mit dem Luxus eben so ist, stieg er auch der jungen Dame bald darauf zu Kopfe und so durfte ihr zweites „#ba11byy“ nur ein Jahr bei ihr bleiben, bevor besagter Lamborghini Huracán seinen Platz einnahm.

Der dürfte jetzt aber tatsächlich ihre wahre Liebe sein, schließlich hat er schon deutlich über ein Jahr in ihrer Garage überlebt. Mich wundert nur, dass sie nicht einfach alle behalten hat. So unendlich hoch stelle ich mir den Wiederverkaufswert dieser Monstrositäten nicht vor – wobei, die Einzelteile (Stichwort: Kristalle) sind ja wiederverwendbar, das zahlt sich wohl aus. Bleibt nur noch zu wetten, welches Auto Frau Radionova als nächstes in ihre Krallen (achtet mal auf ihr Nägel…) bekommt. Ich könnte sie mir ja in einem kristallbesetzten Multipla vorstellen.