Als die Welt noch in Ordnung war

Eine automobile Zeitreise durch Amerika

Die Fotos von Michael Paul Smith bringen die guten, alten Zeiten, das Amerika der 20er bis 60er Jahre, nochmal zurück ins Hier und Jetzt. Doch weder wurden diese Bilder damals aufgenommen, noch war Photoshop mit im Spiel…

by Patrizia Zernatto

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich als Kind die Foto-Kisten meiner Großeltern durchstöbern durfte. Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Familie und Freunden, Fotos vom ersten Urlaub mit den Kindern in Kärnten, stolze Bilder vom ersten Auto (ein Opel Rekord) meines Großvaters vorm renovierten Bauernhaus seiner Eltern. Damals war die Welt halt noch in Ordnung. Jedenfalls macht es den Anschein auf diesen alten Fotos.

Willkommen in Elgin Park

Im Gegensatz zu den Bildern meiner Großeltern erlangten die Fotos von Michael Paul Smith, der diese auf Flickr mit der Welt teilte, ungeahnte Aufmerksamkeit. Was ist so besonders an den Aufnahmen von Szenen mit Häusern und Fahrzeugen aus den 20er bis 60er Jahren? Nun, dass sie nicht aus dieser Zeit stammen und dass man in keinem der über 300 Autos Platz nehmen könnte. Michael Paul Smith erschuf seine alte Heimatstadt im Format 1:24 wieder zum Leben und mit ihr all den Charme der alten Tage.

Man muss wirklich genau hinsehen, um zu erkennen, dass die Bilder nicht “echt” sind und bei einigen hilft selbst das beste Auge nichts – die Aufnahmen sind einfach zu gut gemacht. Smith hat allerdings in seinen 25 Jahren als “Model Maker” den einen oder anderen Trick gelernt, um seine Szenen so naturgetreu wie möglich zu gestalten. Für einige der Bilder arbeitete er mehrere Monate am perfekten Look.

Wer nun gern ein wenig in Elgin Park “spazieren gehen” möchte, der leistet sich am besten ein Exemplar seines Buches und kann dem begeisterten Modellautosammler und Special- Effects-Meister dabei über die Schulter blicken.