• Einsteigen!

    Seat Leon X-Perience Dauertest

Die feurigen Spanier von Seat finden den Leon X-Perience so gelungen, dass sie ihn der Motorblock-Redaktion zum Dauertest überantwortet haben. Cocky move! Rainer Behounek hat sich Kamerapersonal und Seat Leon X-Perience geschnappt und die ersten Eindrücke auf Video festgehalten.

Zuerst: Filmkritik

Aufmerksamen Beobachtern wird der verstörende Moment in unserem Testvideo nicht entgangen sein: Ohne merkbare Indignation startet unser sonst so hochsensibles Testorgan den Wagen händisch per Drehung des Zündschlüssels.

Nun ist – wie alle verwöhnten Motorjournalisten – auch Rainer Behounek trotz vorgerückten Alters ein mittlerweile routinierter Keyless-Driver, der physisch einsetzbare Autoschlüssel mit derselben abschätzigen Belustigung beäugt, mit der ein 14-jähriger Snapchatter ein Audiokassette mustert.

Aber hier, bei 01:30 im Film: Kein Naserümpfen, kein Mundwinkelzucken, kein schnippischer Halbsatz. Wer denkt da nicht: Defug?!*

Lampenfieber? Erfrierungserscheinungen? War er schon zu gierig auf die 7,1 Sekunden-Beschleunigung von Null auf Hundert und die 224 km/h … Spitze!? Ein Mitarbeitergespräch ist anberaumt…

Der Seat Leon X-Perience ist eine nur als Kombi erhältliche offroad-ige Variante des Seat Leon ST. Unserer kommt in Adventure Braun Metallic – sehr passend für ein Outdoor-Fahrzeug. Die Alcantara-Leder-Sitze schillern bei rechtem Licht sogar ein bisschen jägergrün. Außen wie innen kostet das was extra – die Lackierung 557,14 Euro, das Alcantara Sitzpaket in Braun nochmal 593,25 Euro.

Gut angelegtes Geld, ebenso die 495,23 Euro für die feschen 18-Zöller. Allerdings sind die serienmäßigen Räder auch sehr geschmackvoll, wenn man nach Einsparungspotenzial sucht.

Wir mögen den ruggedized look mit den Kunststoffbeplankungen an den Radhäusern, das 15mm höhere Fahrwerk auf rauerem Terrain, und den Allradantrieb bei nachlassender Traktion – was bislang diesen Winter noch nicht so das Problem war.

Der 184 PS starke 2,0 Turbodiesel in Kombination mit dem 6 Gang-DSG harmoniert mit dem Charakter des Autos: sportlich, praktisch, robust. Überhaupt gilt das Fazit aus dem Video: Was will man mehr?

Eventuell finden wir im Lauf unseres Tests etwas, das uns abgeht. Im Moment gönnen wir dem Seat Leon X-Perience nur wenige Pausen und finden das Paket rundum gelungen.

____________________
*etwa: Was ist da los?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>