Antonio Paglia präsentiert:

F1 Vision Concept 2025

Während uns allen noch der Schädel vom Halo brummt, sind andere schon ein ganzes Stück weiter. So etwa Antonio Paglia, der mit seinem F1 Vision Concept 2025 zeigt, wie Formel 1-Autos vielleicht in acht Jahren ausschauen. Oder zumindest seiner Meinung nach. Unserer Meinung nach übrigens bitte bitte bitte auch!

Text: Jakob Stantejsky / Bilder: (c) Antonio Paglia, http://antoniopagliadesign.wixsite.com/studio

Abgesehen davon, wie unendlich viel perfektionistische Arbeit in diesen Renders stecken muss, gefallen uns Paglias Ideen ausgezeichnet. Klar müssen die Hersteller erstmal eine Scheibe hinkriegen, die nicht beschlägt, verdreckt etc. – doch wenn, wie Lewis Hamilton es glaubt, tatsächlich eines Tages das geschlossene Cockpit die Formel 1 erobert, dann bitte genau so! Falls nicht, auch kein Problem. Denn selbst ohne Glashaube schauen Paglias Kreationen herrlich aus, wie ihr an einem der Galeriebilder erkennen könnt.

Dieses bullige, breite, brachiale Heck – ich krieg mich kaum noch ein! Dann die Niederquerschnittreifen, die die momentanen Ballongummis richtig alt aussehen lassen. Der gesamte Auftritt der Autos wirkt einfach stärker und dynamischer. Das liegt einerseits sicher an den extrem flachen Fahrzeugen, andererseits aber wohl auch an den runden, verschmelzenden Formen, die die Boliden regelrecht muskelbepackt erscheinen lassen. Egal. Ich hör jetzt auf zu labern und ihr genießt die großartigen Visionen des Antonio Paglia! Der all das übrigens nicht aus trockener Berechnung erschaffen hat, sondern weil er selbst glühender Formel 1-Fan ist und sich um die ästhetische Zukunft seines Lieblingssports sorgt. Denn wie sprach schon Kevin Magnussen: „If it looks shit, it is shit.“