Der Adler will aufs Cabrio!

Fiat 124 Spider

Der neue Fiat 124 Spider sieht nicht nur schick aus. Wir sind auch davon überzeugt, dass die Fahreigenschaften des leichten Cabrios für ihn sprechen werden. Der erste Werbespot für Amerika kommt allerdings einem Sketch der Monty Pythons nahe!

Von Karl Jereb

Wir sind entzückt, dass der neue Fiat 124 Spider über Hinterradantrieb verfügt – bei Fiat mittlerweile eine ausgestorbene Praktik -, und dass er nur 1.050 Kilogramm auf die Waage bringt. Der 1,4-Liter-Vierzylinder mit künstlicher Beatmung sollte somit keinerlei Probleme haben, dem Italo-Macho ordentlich Räder zu machen.

Geleistet werden grob 140 Pferdchen und 240 Newton’sche Meter. In der Garage stehen kann er ab Sommer 2016, der Preis für die Basis-Version beträgt 27.490 Euro. Wer sich von der Top-Version, genannt „Lusso“, herumchauffieren lassen mag, liegt mit 29.990 Euro ebenfalls im verkraftbaren Bereich. Soweit die Realität.

Die Werbeabteilung der Fiat Chrysler Automobiles hat für den Fiat 124 Spider-Spot, der speziell für den amerikanischen Markt erscheint, anscheinend seine kreativsten, oder besser lustigsten Köpfe aneinandergestoßen, denn das Filmchen entbehrt jeglicher Natürlichkeit. Ein Adler, der Inbegriff für die Freiheit, die ein jeder Amerikaner in vollen Zügen genießt, fliegt gediegen durch die Wälder. Plötzlich entdeckt er ein Pärchen im neuen Fiat 124 Spider. Er verfolgt sie und landet schließlich am Heck des Cabrios.

Die Moral von der Geschicht: „Wir wollen alle so frei sein wie die Vögel… doch vielleicht wollen die Vögel so frei sein wie wir!“

Ist das nicht „land of the freeeeehehe“-beautiful?

Die Menschen im Cabrio könnten wohl nur mehr mit Joint bewaffnet und nackt freier sein, als sie es mit dem Fiat 124 Spider sind. Ob das die Amis anspricht?

Bild&Video: YouTube