Wenn’s in die Hose geht!

Fiat 600

Ein Fiat 600 Drag Race stellt man sich in aller Regel eher gemütlich, oder besser, sterbenslangweilig vor. Bei diesem Video geht es allerdings etwas anders vonstatten. Der hier auftretende Fiat 600 leidet an einer Kombination aus zu viel Power und zu viel Grip.

Von Karl Jereb

Zur Grundausstattung des 1955er Modells: 585 Kilogramm, 843 Kubikmeter und einige, wenige PS. Damit könnte man problemlos von einem Fahrradfahrer überholt werden. Der Besitzer des hier gezeigten Fiat 600 hat das geändert.

Zunächst bekam der Zwerg ein Motorenupgrade Richtung 1,9-Liter-Vierzylinder. Dank der Turbounterstützung werkeln mittlerweile mehr als 200 Pferdchen unter der Haube und das ist augenscheinlich zu viel für den italienischen Knirps.

„Wheelie Bar“ nennt sich die am Heck angebrachte Umfallvorsoge. Diese würde der Sportskanone nicht schlecht stehen, denn normalerweise schafft dieser Fiat 600 eine glatte 10 auf dem Drag-Strip. Der Unfall ereignete sich am Santa Pod Raceway in England. Das nächste Mal bitte mit Wheelie Bar, Herr Besitzer!

Bild&Video: YouTube