Hillclimb-Star beim Festival of Speed 2015

Ford Focus RS driftet zur Premiere

Die Ford Focus RS Publikumspremiere ist ein weiteres Highlight am diesjährigen Festival of Speed in England. Ein Teaservideo davon geistert schon durchs Internet.

Im Rahmen der ansprechend motorisierten Gartenparty des Earl of March wir der neue Ford Focus RS den Hillclimb im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood, England absolvieren. Ob die im Video gezeigten Drifts auf dem engen Parcours auch locker von der Hand gehen werden, bleibt abzuwarten. Denn eigentlich geht es beim Hillclimb um eine Klassenbestzeit, auf die der Focus RS realistische Chancen hat – mit der neuen Ausgabe steigt er zweifellos in den Zenith der scharf gemachten Kompakten auf.

Ford Focus RS nun mit Allrad

Endlich nun eine Reminiszenz an die legendären Allrad-Cosworths der 90er – die Zeit der hilflos scharrenden Vorderräder ist vorbei. Der neue Ford Focus RS wird seine nun auch schon offiziell kommunizierten 350 PS an alle vier Räder verteilen. Das, wie die Premiere für die Presse mit Ken Block schon angekündigt hat, in höchst dynamischem Maße. Fettes Übersteuern und rauchende Drifts sind dank eines dahingehenden ESP-Modus möglich, die Optik und der Sound sind vielversprechend. Der neue Ford Focus RS ist eines der Autos, auf das wir schon wirklich ungeduldig warten – der Speichelfluss ist nach der Videokonsumation nicht mehr gedrosselt. Leider wird es noch bis 2016 dauern, die neue Hot-Hatch Waffe in die Mangel nehmen zu dürfen.