Das wird aber auch Zeit!

Frauen hinterm Steuer in Saudi-Arabien

Die saudische Rennfahrerin Aseel Al Hamad feierte die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen im arabischen Königreich mit einer Ehrenrunde im Jaguar F-Type.

by Patrizia Zernatto

Historisches Erlebnis

Seit dem 24. Juni dürfen nun auch endlich Frauen überall auf der Welt die Freude am Steuer eines Autos offen zum Ausdruck bringen. Zum ersten World Driving Day lud Jaguar Autofans aus aller Welt ein, über #worlddrivingday ihre schönsten Erlebnisse am Steuer eines Autos mit anderen zu teilen. Damit möchte der britische Autmobilhersteller die Menschen an das historische Datum erinnern und zugleich verdeutlichen, was dieser Tag für Frauen in Saudi-Arabien, aber auch in der übrigen Welt, bedeutet.

Aseel Al Hamad ist zwar das erste weibliche Mitglied im Vorstand der saudi-arabischen Motor Federation, jedoch fuhr sie bis vor kurzem noch nie auf einer Strecke in ihrem Heimatland. „Ich liebe Autos seit meiner Kindheit, daher ist dieser Tag sehr emotional für mich. Das ist das beste Fahrerlebnis meines Lebens. Wie könnte man den World Driving Day besser einführen als mit einer Ehrenrunde in meinem Heimatland?”, meint die glückliche Rennfahrerin.

Photo & Video Credit: Jaguar