Der etwas andere Skidoo

Für den Spaß im Schnee: der Nissan 370Zki

Nissan macht nicht nur Brot-und-Butter-Autos wie den Micra oder den Qashqai, sondern ab und zu auch mal was richtig, richtig spaßiges. Nein, nicht den GT-R (ja, den auch), sondern sowas hier: ein Schneemobil, dass jeden noch so coolen Freestyler vor Neid erblassen lässt.

Text: Tizian Ballweber

Nissan hat schon öfter Räder gegen Kettenantrieb getauscht. Ihr neuestes Kunstwerk kommt aber auch noch mit Skiern daher geschlittert. Um Platz für die DOMINATOR® Raupenketten von American Track Truck, Inc. zu schaffen, wurde zuerst der gesamte Antriebsstrang eines normalen Nissan 370Z Roadsters entfernt. Anschließend wurde der Sportwagen um 7 Zentimeter höher gelegt, die Radhäuser verbreitert und die restliche Karosserie der Verbreiterung angepasst. So konnten die 1,20 Meter langen Ketten hinten eingebaut werden. Der Rest ist nahezu identisch mit dem eines normalen Nissan 370Z Roadster, wie etwa der 3,7 Liter V6 mit 332 PS unter der Haube.

Um den Nissan 370Zki von A nach B zu bringen, hat sich Nissan den Armada Snow Patrol ausgedacht. Auch er wurde dem Himmel um 7 Zentimeter näher gebracht. Fette Offroad-Räder, eine Seilwinde und der Dachträger mit LED-Leuchten machen den Nissan Armada zum richtigen Zugpferd für den Nissan 370Zki.

Zu kaufen wird es das Gespann leider nicht geben, aber sehen kann man es. Vorausgesetzt man ist auf der Chicago Auto Show zwischen 10. und 19. Februar.