Wenn die einfachsten Dinge plötzlich nicht mehr funktionieren

Gefahrenzone Waschstraße

Die Waschstraße, auch bekannt als der größte Feind des gepflegten Lacks. Bei der Benutzung können so einige, zum Teil sehr teure Hoppalas passieren. Vom eben erwähnten Kratzer bis hin zur abgerissenen Antenne. Außenspiegel bleiben ebenfalls nicht immer verschont.

Text: Maximilian Barcelli

Dass ein gesunder Tollpatsch durchaus dazu gehört, um sein Fahrzeug tatsächlich beim Waschen zu beschädigen, ist unbestritten. Die Antenne lässt sich zwar schnell vergessen und auch das Zuklappen der Spiegel ist nicht das Offensichtlichste der Welt, allzu viele Arbeitsschritte sind dennoch nicht für die korrekte Benutzung einer Waschanlage zu erledigen. Kleiner Tipp an alle, die sich eine solch immense Aufgabe nicht zutrauen: Man kann ein Auto tatsächlich auch händisch waschen. Kostet weniger, schont den Lack, ist halt mit körperlicher Arbeit verbunden.

Der bitterste aller Waschanlagenfehler ist jedoch das Offenlassen der Fenster. Das Argument Innen- und Außenwäsche für den selben Preis zählt hier nicht. Und auch wenn die Dame im Video anfangs noch recht erfreut über ihren (vielleicht absichtlichen) Fehler scheint, der Gesichtsausdruck ändert sich nach kurzer Zeit und Eindringen von mehr Wasser schlagartig und veranlasst uns auf jeden Fall dazu, die Fenster vor dem nächsten Waschgang noch einmal genauer zu begutachten.