H&R Sportfedern

Honda Civic Type R in brav?

Sowohl über den Honda Civic als auch über die mehr als 300 PS starke Sportvariante Type R, die beide 2017 den Markt erobern sollen, haben wir bereits berichtet. Doch was, wenn man das sportliche Handling ohne den überaggressiven Look und den hohen Preis haben will? Dann geht man zu H&R.

Text: Jakob Stantejsky

Denn die Serienwagenveredeler bieten für zahlreiche Modelle vieler Hersteller mehr oder weniger kleine Aufwertungen. Im Programm haben sie auch den neuen Honda Civic, für den sie eine maßgeschneiderte Sportfederung gebastelt haben. Für nur (und das ist nicht ironisch gemeint) 308 Euro lässt sich das Auto so 35 Millimeter tieferlegen und deutlich straffer abstimmen. So bekommt man durchaus richtiges Sportwagenfeeling für kleines Geld. Und 180 PS sind für ein Auto dieser Größenordnung alles andere als schwachbrüstig.

Noch einen Schritt weiter kann man bald mit der „Trak+“ Spurverbreiterung gehen, die die serienmäßigen oder selbstausgesuchten Räder schön an den Radhauskanten ausrichtet. Wieviel für dieses Service zu löhnen sein wird, haben die Tuner jedoch noch nicht verlautbaren lassen. Summa summarum sind die H&R-Modifikationen eine sinnvolle Alternative zum Type R, sofern man auf das gewöhnungsbedürftige Äußere und die 140 PS extra verzichten kann. Dafür spart man aber auch viele tausend Euro.