Honda und Faber setzen alte Traditionen im Motorrad-Bereich fort

Es begann mit der gemeinsamen Leidenschaft für den Rennsport, die Josef Faber Senior und Soichiro Honda verbunden hat. So wurde im Jahr 1962 der Honda Importvertrag unterschrieben und Josef Faber Senior wurde zum ersten österreichischen Importeur japanischer Produkte. Am Beginn der Generalvertretung stand die Pionierarbeit, welche in erfolgreiche Verkaufszahlen mündete.

Fotos: Honda/Faber

Peter Faber (Faber), Roland Berger (Honda Austria)

Im Jahr 1982 erfolgte die Übergabe der Generalvertretung an die neu gegründete Firma Honda Austria, bis 2007 blieb Faber Honda-Vertragspartner. Heute von Peter Faber geführt, ist die Faber KFZ-Vertriebs GmbH mit dem Roller & Bike Shop eine zentrale Zweirad-Anlaufstelle.

Am 6. April 2018 startet der Verkauf in Wien 23, Carlbergergasse 66a, mit der kompletten Motorrad-Modellpalette von Honda. Am 13. April 2018 veranstaltet der Roller & Bike Shop ein Frühlingsfest, bei dem unter anderem die neuen Modelle vorgestellt werden.

„Es freut uns, mit der Firma Faber einen Verkaufs- und Servicepartner gefunden zu haben, der unsere Leidenschaft und Qualitätsansprüche teilt und vor allem auch einen gemeinsamen Hintergrund mit unserer Firmengeschichte hat. Wien ist ein zentraler Standort für Honda und mit dieser Partnerschaft möchten wir die langjährige Erfolgsgeschichte fortsetzen“, sagt Roland Berger, Branch Director Honda Austria.

„Die Marke Honda als Big Player am österreichischen Motorrad-Markt wieder aktiv zu vertreten, macht uns stolz. Höchste Qualität, ein modernes Design und fortschrittliche Technologie kennzeichnen die Honda Motorräder“, fügt Peter Faber hinzu.

Josef Faber Senior mit Soichiro Honda

Die Saison 2018 verspricht viele Highlights. Die Honda GL1800 Gold Wing, der berühmteste Luxus-Cruiser der Welt, startet in ein neues Zeitalter und setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Fahrspaß, Komfort und Luxus. Mit dem neuen „Neo Sports Café“ Design und der CB1000R an der Spitze der Naked Bike Modellreihe eröffnet Honda die kommende Saison. Im modern minimalistischen Design verfügt sie über einen Vierzylindermotor mit einer Spitzenleistung von 145 PS sowie modernste elektronische Fahrhilfen wie Throttle By Wire und Honda Selectable Torque Control (HSTC Traktionskontrolle). Auch die Stärken der CRF 1000L Africa Twin wurden für 2018 überarbeitet und weiter verbessert. Sie präsentiert sich mit Upgrades, die das Fahrvergnügen und das Kundenerlebnis weiter verstärken – verfügbar mit manuellem Getriebe als auch mit Doppelkupplungsgetriebe (DCT). Das neue Adventure Sports Modell erweitert die Africa Twin Modellpalette in den Offroad-Langstreckenbereich.

Mehr Infos zum Faber Roller & Bike Shop unter http://www.faber.at/