Das Warten hat ein Ende

In 5 Minuten zum aufgeladenen Akku

E-Mobilität ist noch nicht ausgereift, meinen die meisten. Grund dafür ist unter anderem auch die lange Wartezeit beim Laden des Akkus.

Text: Maximilian Barcelli

Jürgen hat ein Problem. Er fährt nämlich ein Elektrofahrzeug, doch passt langsam nicht mehr in sein Model S. Denn Jürgen ist wie ein Airbag aufgegangen, aber wer kann ihm das schon verübeln? Wenn du mehrmals die Woche vorm Burger King am Gaudenzdorfer Gürtel stehen musst, weil du deinen Tesla nicht über Nacht an eine Steckdose hängen kannst, ist es schwer sich mit etwas anderem als Burger und Pommes zu beschäftigen.

Doch was wäre, wenn sich der Akku eines E-Autos in wenigen Minuten aufladen lässt und die Strombetankung nicht viel länger brauchen würde, als die mit Benzin und Diesel? Das israelische Start-up Storedot hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen solchen Akku herzustellen und damit offensichtlich Erfolg gehabt. Auf einer Messe in Berlin, der Cube Tech Fair, beeindruckte das Unternehmen mit einem Akku, der in nur drei Minuten etwas mehr als 60 Prozent aufgeladen wurde.

Leider verhält es sich mit dem Akku ähnlich, wie mit der E-Mobilität generell. Ausgereift ist er noch nicht, in drei Jahren sollen dann aber schon die ersten Elektroautos mit dem neuen Kraftspeicher herumfahren und die Wiener wieder erschlanken lassen.

Foto: Storedot