Gletscherspaß!

Jon Olsson Murciélago

Der Jon Olsson Murciélago hat sich seine nächste Ausfahrt wohl etwas anders vorgestellt. Das 640-PS-Monster durfte nämlich nicht an der Promenade irgendeiner sonnigen Küstenstadt entlangcruisen, sondern musste sich einen Gletscher hochkämpfen. Und das nur mit Hinterradantrieb!

Von Karl Jereb

Jon Olsson ist der uns mittlerweile bestens bekannte Fahrzeug-Crack aus Schweden, der scheinbar nur mehr nebenbei auf Skiern unterwegs ist. Zum ersten Mal ist uns der sympathische Sportler aufgefallen, als er seinen serienmäßig mit 560 Pferdchen ausgestatteten Audi RS6 zum DTM-Kombi umrüsten ließ, der mit dem richtigen Sprit auf 1.000 PS kam. Wieso Vergangenheitsform? Weil er nicht mehr unter uns weilt. Des Weiteren haben wir ihn gesehen, als er mit seinem LP560-4 am Berg Kränzchen drehte, oder als er bei der Gumball-Rallye teilnahm und jetzt, wie er mit dem Jon Olsson Murciélago auf einen Gletscher fährt. Der Junge mit offensichtlicher Affinität zu Lamborghini und Audi darf also gut und gerne als ein wenig verrückt bezeichnet werden. Wobei, mit einem älteren Sportwagen auf einer verschneiten Piste herumzuglühen ist auch schon Red Bull eingefallen, allerdings mit einem Ferrari F40.

PS-Monster!

Der Lamborghini Murciélago vom Pistenjunkie leistet 640 PS, steht im Video auf Pneus mit 16 Millimeter großen Spikes und wurde absichtlich zum reinen Hinterradtriebler umgebaut. Warum, weiß keiner so genau, womöglich will der Gute damit auch noch Driftking werden. Das wunderbare Filmchen wurde am Fonna Glacier Ski Resort an der Westküste Norwegens gedreht. Mit dabei: Olssons komplettes Film-und-Foto-Team, sowie genügend Drohen, um den Spaß in jedem erdenklichen Winkel festzuhalten. Was bleibt noch zu sagen? Ach ja, Olssons Team hat drei Jahre für den Komplettumbau des feschen Lambos benötigt. Doch nun: Viel Spaß!

Bilder&Video: Jon Olsson Blog