• Rasender Koreaner

    Kias GT nimmt nach sechs Jahren Warten endlich Form an

2011 präsentierte Kia zum ersten Mal auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt ein Konzept namens Kia GT. Jetzt, etwas mehr als fünf Jahre später, ist das erste Foto aufgetaucht, das den (beinahe) fertigen Wagen unverhüllt zeigt.
Text: Jakob Stantejsky

Ob Kias Projekt schlussendlich unter dem Namen GT laufen wird, steht noch in den Sternen, auch die Bezeichnung „Stinger“ kursiert zurzeit im Web. Wie auch immer der Wagen im Endeffekt heißen wird, bis vor einigen Tagen waren lediglich Fotos – wie jenes unterhalb – bekannt, auf denen er mehr oder weniger umfassend verhüllt unterwegs war.

Ende September gelangte auf YouTube auch ein Video an die Oberfläche, dass den GT bei Testfahrten am Nürburgring zeigt. Viel kann man aber auch hier nicht vom Auto selbst erkennen, wie ihr sehen könnt:

Schließlich und endlich hat die Website www.kia-world.net vor kurzem einen Schnappschuss veröffentlicht, auf dem ein gänzlich „nackter“ Kia GT/Stinger abgebildet ist. Allzu weit scheint sich der Koreaner nicht von der ursprünglichen Studie entfernt zu haben, aber natürlich ist auch nicht alles gleich geblieben. Die Seitenansicht finden wir auf jeden Fall schon mal recht fesch, auf diesen Kia sind wir tatsächlich ziemlich gespannt!

Für unsere freudige Erwartung sind aber auch die inoffiziell gehandelten Leistungsdaten verantwortlich. Man munkelt über Sechszylindermotoren und Pferdestärken im hohen 300er-Bereich. Gemeinsam mit dem absolut sportlichen Design machen wir uns deshalb auf eine richtige Spaßbombe gefasst.

Der endgültige Release des Kia GT steht mittlerweile übrigens fest: Am 8. Januar 2017 werden wir alle mehr über Kias Sportler wissen und ordentliche Bilder sehen dürfen, auf den Markt kommt die Karosse voraussichtlich 2018. Wir halten euch auf jeden Fall am Laufenden!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>