Für den ambitionierten Familienvater

Ein McLaren-Viersitzer?

SUVs boomen. Das wissen auch die Mannen bei McLaren. So, habt ihr euch jetzt geschreckt? Nein, die Briten planen keinen Geländekraxler (ZUM GLÜCK!), aber vielleicht erblickt in den nächsten Jahren der allererste McLaren-Viersitzer das Licht der Welt.

Text: Jakob Stantejsky

Im Exklusivgespräch mit dem englischen Autoexpress gab CEO Mike Flewitt zu Protokoll, dass ein McLaren mit zweiter Reihe den Verantwortlichen schon länger als reizvoll erscheint. Dennoch wolle man nichts überstürzen, denn das Fahrzeug müsse sowohl die Marke in gewohnter Manier repräsentieren, geschäftlich Sinn machen und in technologischer Hinsicht das beste Auto im Segment sein. Außerdem käme ein Viertürer nicht in Frage, es würde eher bei einem 2+2-Sitzer bleiben. Der Panamera bekommt also keine direkte Konkurrenz aus England und bei McLarens Erfolgsstory der letzten Jahre dürfen die Stuttgarter da ruhig erleichtert aufatmen.

Unsere Meinung? Wir wollen einen McLaren-Viersitzer unbedingt sehen! Denn die Briten stehen für umwerfendes Design (siehe den abgebildeten endgeilen 720S) und technische Perfektion. Und wenn sich der Nachwuchs jedes Mal verbiegen muss, um sich in seine engen Sitze zu zwängen, ist das dem ambitionierten Familienvater doch wurscht. Hauptsache man fährt einen McLaren. Wobei da ja noch der Preis wäre…