Eure Majestät

Kommt ein Lamborghini Urus Performante?

Gerade erst haben die Herren aus Sant’Agata ihr Super-SUV Lamborghini Urus nach gefühlten Jahrzehnten des qualvollen Anteaserns der Weltöffentlichkeit präsentiert, schon spuken die ersten Designs einer Performante-Version im Netz herum.

Text: Maximilian Barcelli

Ordnet diese Daten einem Fahrzeug zu: Vom Stand auf Landstraßentempo in 3,6 Sekunden. Von Null auf Führerscheinentzug in Österreich (also 200 km/h) in nur 12,8 Sekunden. Und enden tut der Wahnsinn dann erst bei 305 Stundenkilometern. Hört sich eigentlich nicht nach einem SUV an – würde kein Stier vor der Motorhaube, unter der 650 Pferde wüten, wachen. Doch genauso ist es.

Der Lamborghini Urus wird das brachialste Serien-SUV sein, welches sich in Zukunft auf der Nordschleife oder aber dem SCS-Parkplatz – weil Kofferraum dürfte eigentlich keine Mangelware sein – verirren wird.

Doch weil 650 PS sowie ein Drehmoment von 850 NM offensichtlich noch lange nicht reichen, muss selbstverständlich in Form eines Lamborghini Urus Performante nachgelegt werden! Und wie ein solch wilder Stier nun aussehen könnte, zeigt der Autodesigner X-Tomi, der zu unseren Lieblingen in diesem verwegenen Universum der BMW X2 Cabrios und Porsche Pick-ups gehört.

Also, was meint ihr? Sieht das Ding geil aus oder ist dieses Giftgrün schon etwas „too much“? Wobei im Langenscheidt-Wörterbuch Englisch-Italienisch aus Sant’Agata der Ausdruck „too much“ sowieso nicht vorkommen dürfte.

Bild: © X-Tomi