Vergessener Kampfjet!

Lamborghini Pregunta

Mit dem Lamborghini Pregunta hat die weltbekannte Designlinie der Stiere aus Sant’Agata Bolognese, die sich sehr stark an diversen Kampfjets orientiert, begonnen. Doch das Konzept geriet schnell in Vergessenheit, wohl auch der turbulenten Zeiten für die Sportwagenschmiede geschuldet. Umso mehr freut uns dieser kurze Werbefilm!

Von Karl Jereb

Die Paris Motor Show im Oktober 1998 diente dem Lamborghini Pregunta als Präsentationsort par excellence. Einen Monat zuvor hatte die Audi AG die stolzen Italiener aus den Klauen der indonesischen Holding „Megatech“, dessen vormaliger Boss in dubiose Geschäfte verwickelt war, entrissen. Angeblich handelte es sich bei diesen Geschäften um die Bezahlung eines Auftragskillers, der einen indonesischen Richter „hamdrahn“ hätte sollen. Dazu kam noch die indonesische Finanzkrise 1997. In Deutschland lief es hingegen blendend und Ferdinand Piech ging auf Shoppingtour. Bentley, Bugatti und Lamborghini wurden geschluckt und letztere Firma der Audi AG einverleibt. Doch zurück zum Lamborghini Pregunta. Die Kohlefaser-Karosserie wurde von Heuliez gebaut, die grau-matte Farbe wurde vom Dassault Rafale Kampfjet geborgt und die Scheinwerfer verfügten über Glasfasertechnik. Im Innenraum ging es bunt weiter. Ein Kampjetcockpit sollte hier nachempfunden werden, inklusive GPS und Rückfahrkamera anstelle der Spiegel. Als Basis diente der Diablo mit Allrad, welcher beim Lamborghini Pregunta allerdings wieder über Bord geworfen wurde. 530 Pferdchen leistet der Gute, für 1998 keine schlechte Leistung. Wer den Burschen käuflich erwerben will, sollte sein Erbe zusammenraufen und auf diesen LINK klicken.

Bilder: Lamborghini,Video: YouTube