Und weiter geht’s!

Lego VW Käfer

Lego VW Käfer

Erfreuliche Nachrichten erreichen uns über die Weiten des Internets: ab 1. August wird der Lego VW Käfer in den zahlreichen Shops des Bauklötze-Produzenten erhältlich sein. Der Gebrauch des Sets ist ab 16 Jahren angeraten.

Von Karl Jereb

Der Lego VW Käfer folgt einer glücklicherweise nicht enden wollenden Reihe an ausgewählten Fahrzeugen für Motor-Fans. Wir berichteten bereits über den Lego-BMW, den Ferrari F40, den Shelby GT500, über die Mad-Max-Fahrzeuge aus Lego, über den Lego-Arocs und schließlich über den Porsche GT3 RS, bestehend aus unglaublichen 2.704 Einzelteilen.

Nun erreichen uns die Nachrichten über einen weiteren Kandidaten aus den Lego-Werken, der besonders die älteren Semester erfreuen wird. Der Lego VW Käfer besteht aus 1.167 Teilen und wird unter der bekannten Creator Expert-Serie angeboten. Dies impliziert, dass sich die Stöpsel an den Teilen verschlucken würden und die bis 16-Jährigen, Pubertären vor Wut Feuer und Flamme über den armen Lego VW Käfer bringen würden. Insofern beginnt das empfohlene Baualter mit dem Wahlrecht.

Das Objekt der Begierde ist im Surfer-Stil gehalten und kommt mit funktionierendem Vierzylinder-Boxer. Unter der vorderen Haube befindet sich das Behelfsrad und ein Benzinkanister. Der Innenraum ist in Beige gehalten, die Sitze können umgelegt werden. Der Lego VW Käfer kann auch oben ohne und ist 29 cm lang, 12 cm breit und 15 cm hoch.

Erhältlich ist das Kult-Modell ab 1. August in den Lego-Stores in Österreich und Deutschland, sowie online. Im Gegensatz zum Porsche GT3 RS, ist der Käfer mit 90 Euro auch leistbar. Wir wünschen viel Vergnügen beim Basteln.

Bilder: Lego