Lotus Evora 400

Der stärkste aller Zeiten

Pünktlich zum kommenden Autosalon in Genf, rollt Lotus den stärksten Serienwagen in der Geschichte der englischen Fahrzeugmanufaktur auf das Parkett.

Von Karl Jereb

Im August dieses Jahres werden wir uns dem Anblick des stärksten Serienwagens von Lotus auf den öffentlichen Straßen erfreuen können, so der Plan der englischen Sportwagenhersteller. Präsentiert wird der Evora 400 in wenigen Tagen auf dem Genfer Autosalon. Da es allerdings bereits einige Bildchen des Mittelmotorsportlers über den Weg des Internets zu uns gefunden haben, können wir jetzt schon sehen, was uns erwartet.

Lotus Evora 400 – komplett neu

Ehrlich gesagt haben wir von Lotus des Längeren schon nichts Neues mehr gehört. Klar, die Klassiker Exige und Elise sind immer wieder einmal „aufgefrischt“ worden und 2009 kam der Evora als ziemlich neues Auto auf den Markt. Doch anders als beim Gulasch, wird der Geschmack unserer vierrädrigen Freunde, zumindest nicht immer, durch mehrmaliges Aufwärmen besser. Wir Fahrzeugliebhaber erfreuen uns gelegentlich an einem komplett neuen Wagen, der neben neuem Design auch ein Fünkchen technischen Fortschritts bereithält. Der revolutionäre Plan von Lotus, zwischen 2010 und 2015 sage und schreibe fünf neue Modelle zu präsentieren, scheiterte kläglich. Wirtschaftlich wohl nicht machbar, wurde der damalige Geschäftsführer entlassen. Und nun bekommen wir den Evora aufgewärmt und gleichzeitig einiges geboten.

Kompetitives Leistungsgewicht

Denn der Evora 400 wird mit seinen 406 PS und 410 Nm Drehmoment der stärkste Serien-Lotus in der 63-jährigen Geschichte des Herstellers. Der bekannte 3,5-Liter-V6 wird mittels Kompressor aufgeladen und soll so nur 4,2 Sekunden auf 100 km/h benötigen. Bei 300 Sachen ist Schluss. Die Kraftübertragung auf die Hinterachse erfolgt über ein Sechsgang-Getriebe. Innen gibt sich der Engländer ganz schön sportlich, wurde das Armaturenbrett sowie die Mittelkonsole stark überarbeitet. Man könnte ihm fast ein wenig japanisches Flair unterstellen, der rot-schwarzen Lederkombination und dem großen Display in der Mitte wegen. Bis zu vier Personen finden Platz im Evora 400, wobei die Definition von Platz bei einem Sportwagen eine geringere Größe als gewöhnlich einnimmt. Außen gibt sich der Mittelmotorsportler selbstbewusst und aggressiv. Die großen Lufteinlässe in Kombination mit den 19-Zöllern vorne und den 20-Zöllern hinten sorgen für eine sportliche Optik. Der geteilte Heckspoiler und der große Diffusor mit dem mittig platzierten Auspuff sorgen ebenfalls für gelungenes Sportwagenfeeling. Das Gewicht des Wagens wurde noch nicht verraten, doch wie wir Lotus kennen, wird das Leistungsgewicht des Evora 400 dem Äußeren in nichts nachstehen.