Eine ganz eigene Welt

Der McLaren P1 LM krönt sich zum Nordschleifenking

Vor ein paar Wochen konntet ihr an dieser Stelle lesen, dass Lanzante Motorsport mit ihrem aufgebohrten McLaren P1 GTR am Nürburgring herumtschundern und wohl demnächst eine Attacke auf den Nordschleifenrekord wagen wollen. Wenig später ist es soweit und der McLaren P1 LM hat eine neue Zeitrechnung eingeläutet.

Text: Jakob Stantejsky

Muss der Lamborghini Huracán Performante jetzt weinen, weil er seinen 6:52,01 Minuten-Rekord nach nur wenigen Wochen wieder los ist? Nein, muss er nicht. Denn im Unterschied zum flotten Italiener ist der P1 LM kein Serienfahrzeug, sondern ein Rennstreckenauto mit Straßenzulassung. Das bedeutet, dass sich lediglich der Radical SR8 von seinem 2009 (!) aufgestellten Rekord für Fahrzeuge mit Straßenzulassung verabschieden muss, der bei 6:48,28 Minuten liegt. Übrigens: Auch die 6:45,90 Minuten des Nio EP9, der allerdings weder straßenzugelassen noch Serie ist, wurden vom P1 LM übertrumpft und damit ist wieder ein Benziner die schnellste Macht auf der Nordschleife. Und was für eine. Denn mit einer Fabelzeit von 6:43,22 Minuten distanziert der Engländer jegliche Konkurrenz deutlich. Wir sind gespannt, wann und ob einmal eine Zeit unter 6:30 fällt.

Was ihr vielleicht noch nicht wusstet: Bei seinem ersten öffentlich Auftritt im vergangenen Sommer hat der McLaren P1 LM auch gleich die Rekordzeit für den berühmt-berüchtigten Goodwood Hillcimb an sich gerissen. Diese Meisterleistung könnt ihr im Video unten begutachten.