Schwergewichtskampf

Mercedes-AMG E 63 S vs. Porsche Panamera Turbo

Knapp 1.900 Kilo stemmen sich gegen über zwei Tonnen in diesem Schwergewichtskampf zwischen dem Mercedes-AMG E 63 S und dem Porsche Panamera Turbo. Ist der Gewichtsvorteil, gemeinsam mit dem PS-Überschuss von 600 zu 542 zugunsten des Mercedes, genug, um den Porsche das Fürchten zu lehren? Oder setzt sich die Zuffenhausener Rennsportkultur auf dem Rundkurs der Kollegen von Auto Express durch?

Text: Jakob Stantejsky

Rein zahlentechnisch scheint das Ding für den Affalterbacher schon durch zu sein, hat er doch auch noch wesentlich mehr Drehmoment auf seiner Seite stehen – 850 zu 700 Newtonmeter lautet der Endstand hier. Aber Porsche wäre nicht Porsche, wenn ihre Fahrzeuge nicht immer noch mit diesem gewissen Extra auf der Strecke plötzlich Zeit rausholen würden, die irgendwo ganz tief im Auto versteckt liegt. So rücken Zahlenspielereien in den Hintergrund und das Rennen wird richtig eng. Schlussendlich rettet der Mercedes-AMG einen Vorsprung von drei Zehntelsekunden über die Ziellinie, weniger, als man zuerst wohl vermutet hätte.

Wenn dann auch noch der leistungsmäßig sich eher auf Augenhöhe befindliche Panamera Turbo S mit 570 PS auf der Strecke gestanden wäre, hätte es für den E 63 S wohl düster ausgeschaut – aber wie man sieht, kann man sich bei solchen Prognosen schnell mal vertun.