• Cowboy Bebops Wahl

    Motorblock fährt Mitsubishi L200

Gut, Cowboy Bebop ist ein wenig zu weit hergeholt, doch wer japanische Zeichentrickfilme kennt, ist vielleicht schon mal über den Kopfgeldjäger gestolpert. Wie dem auch sei, wir haben seine Karre, sollte wer fragen.

Text: Rainer Behounek

Wie kann man Pick-Ups nicht lieben? Offene Ladefläche, groß, geländegängig, Hut- und Country-Musik-tauglich, garniert mit dem Multi-Toolbox-haften Schleier, der dieser Dinger umgibt, fühlt man sich sofort hineinversetzt ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wenn es um Pick-Up-Kompetenzen geht, sind es neben den Amis auch die Japaner, die einiges vorzuweisen haben. Seinen neuen Offroad-Lastesel wirft Mitsubishi mit dem L200 in den Ring.

Die harten, schmutzigen Daten zuerst. Auch wenn Mitsubishi den neuen L200 „Lifestyle-Truck“ nennt, zählen noch immer die rustikalen Werte – die, die einen Pick-Up wirklich nutzen, sehen vielleicht gar nicht, dass er geräumiger und schöner geworden ist, dass es jetzt neben Zwei-Zonen-Klima und Navi auch Rückfahrkamera, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und unzählige Sicherheitssysteme wie Anhängerstabilisierung, Spurhalteassistent oder auch Spurverlassenswarner an Bord haben kann.

30 Grad Böschungswinkel vorne und 22 Grad hinten, 24 Grad Rampenwinkel und 205 Millimeter Bodenfreiheit, 600 Millimeter Watttiefe und ein Wendekreisradius von – festhalten – 5,9 Meter.  Es geht weiter: 45° Seitenneigung, 50 Prozent Steigung, 70 Prozent Gefälle. „Leicht“ ist er ebenfalls (also für einen Pick-Up): Bei der Doppelkabine 2.4 DI-D 4WD mit manuellem Schaltgetriebe liegt das Leergewicht bei 1.920 kg – was nichts daran ändert, dass er richtig anpacken kann. Die 1,52 Meter lange Ladefläche bei der Doppelkabine (1,85 Meter bei der Klubkabine) stemmt bis zu 950 Kilogramm während der L200 eine gebremste Anhängerlast von bis zu 3,1 Tonnen durch die Gegen ziehen kann.

Durch den Einsatz von hochfesten Stählen und einem verstärkten Fahrgestellrahmen ist der neue L200 steifer, haltbarer und leiser geworden. In der Tat ist das Handling sehr ausgewogen und direkt, egal auf welchem Untergrund. Das Geräuschniveau ist angenehm ruhig. Schon auf den ersten Metern zeigt sich: Mit dem kann man Pferde stehlen (also wirklich jetzt, einfach rauf auf die Pritsche und los. Vielleicht eher Ponys, die fallen bei der 47,5 Zentimeter hohen Bordwand auch nicht runter)

… Wir trieben den L200 den Berg rauf, den Wald rein, die Rampe hoch und den Geröllberg runter, eines habe ich daraus gelernt …

[video src="http://motorblock.at/wp-content/uploads/2015/10/large.m4v" /]

Ein völlig neu konstruierter 2,4-Liter Dieselmotor in Vollaluminium-Bauweise steht in zwei Leistungsstufen zur Verfügung. Einmal mit 154 PS und 380 Nm und mit 181 PS und 430 Nm. Beide Versionen sind mit einem neu entwickelten Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert, zusätzlich steht für die stärkere Version eine ebenfalls neue 5-Stufen Automatikgetriebe-Version als Option zur Verfügung. Für souveränen Vortrieb sorgen in der Ausstattungsversion 2.4 DI-D Intense und Instyle das Allradsystem „Super Select 4WD II“ mit Geländeuntersetzung und 40:60-Mitteldifferential zwischen Vorder- und Hinterachse plus 100% Hinterachs-Sperre beim Topmodell. Die Modellvariante 2.4 DI-D Invite ist mit dem zuschaltbaren Allradsystem „Easy Select 4WD“ ausgerüstet. Ein neu abgestimmtes Fahrwerk einschließlich verkürzter Lenkübersetzung, optimierter Servo-Unterstützung sowie überarbeitetem Bremssystem mit kürzerem Pedalweg und reduzierten Pedalkräften geben den All-Terrain-Fähigkeiten den letzten Schliff.

Zur Wahl steht das multifunktionale Arbeitsgerät in der Einstiegsvariante als L200 Klubkabine 2.4 DI-D „Invite“ mit 154 PS in Kombination mit dem manuellen 6-Gang Schaltgetriebe ab € 21.658,- exklusive Steuern (inkl. Steuern € 25.990,-), das L200 Doppelkabinen-Modell 2.4 DI-D „Invite“ mit Easy Select 4WD und 6-Gang Schaltbox ab € 23.325,- exklusive Steuern (inkl. Steuern € 27.990,-). 2. Ausstattungsniveau: „Intense“ mit dem Super Select 4WD Allradantrieb und das Topmodell „Instyle“ mit einer  Motorleistung von 181 PS mit Komfort- und Sicherheitsausstattung auf PKW-Niveau: ab € 30.408,- exklusive Steuern (inkl. Steuern € 36.490,-) optional ist das 5- Stufen Automatikgetriebe lieferbar.

Wir trieben den L200 den Berg rauf, den Wald rein, die Rampe hoch und den Geröllberg runter, eines habe ich daraus gelernt: Die Zeiten, in denen man völlig verkrampft in den Sitz gepresst die Böschung rauf schaut und hofft, dass die Winde funktioniert, während es böllert und knattert im Auto, sind längst vorbei. Selbst in Pick-Ups, die als Segment noch Outlaw-Status gehabt haben, sitzt man heute wie im geräumigen SUV. Ein Glück, dass die Lastesel (noch) nichts von ihrer All-Terrain-Überlegenheit eingebüßt haben. Mitsubishis Traditions-Pick-Up hat den Sprung ins Jetzt geschafft, an alle Förster, Bauleiter und Gartengestalter: Unbedingt einen Blick darauf werfen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>