Fasten your seatbelts

Motorblock fährt Porsche Cayman GT4

Einer der ganz großen Motorblock-Highlights 2015 war der Porsche Cayman GT4. 385 PS, Mittelmotor, Sechsgang-Schalter, 4,4 Sekunden auf 100 und ein Sound, der einem das Höschen wegsprengt.

Was die in Zuffenhausen alles anstellen… 911 mit Turbo, Boxster/Cayman mit vier Zylindern und bald ein reiner Elektrosportler – klingt nach viel Weichspülmittel in der Entwicklungsmaschine. Ha! Weit gefehlt – 2015 ist das Jahr des radikalen Porsche-Purismus! Mit dem Porsche Cayman GT4 stellten die Entwickler ein destilliertes Spaßgerät auf die Straße, mit allem, was nicht dazugehört. Doppelkupplung weg, Komfort-Schnickschnack weg, Sechsgang-Schalter rein, weniger Gewicht rein und mehr Leistung rein. Der 3,8 Liter Sechszylinder leistet 385 PS bei 7.400 Umdrehungen in der Minute und 420 Nm bei 4.750 bis 6.000! 4,4 Sekunden auf 100 und 295 km/h verdeutlichen nur einen Teil der brachialen Herangehensweise an die Physik. Die 1.340 Kilogramm verpuffen in einem Gemisch aus brutalem Sound und gieriger Elastizität und dank der Außendesign-Modifikationen wird nicht nur das Gehör sondern auch das Geseh beglückt. Der fette Heckspoiler in Kombination mit den aggressiven Schürzen heben den Cayman weg vom Einstiegs-Porsche und stellen ihn ebenbürtig dem GT3 gegenüber. Genug geredet, der volle Test folgt sowieso. Alltag aus – Video an!