• Motorblock-Neuzugänge KW 48

    Mercedes-AMG C 63 S T-Modell, Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC, Mini Cooper S Clubman

Das steht in der Kalenderwoche 48 vor der Motorblock-Haustüre: Mercedes-AMG C 63 S T-Modell, Honda Civic Tourer 1,6 i-DTEC, Mini Clubman. Wie sie fahren, wie sie werken, was reingeht und was aufreibt folgt in Kürze – Carlos Jereb, Bernhard Katzinger und Rainair Behaunski halten Sie auf dem Laufenden!

Mercedes-AMG C 63 S T-Modell

Erster Eindruck

Was heißt hier „Erster Eindruck“? Den hört man kilometerweit! Normal hat der C 63 AMG 476 PS, als S haut’s ihm 510 PS raus! Das T-Modell umgibt der unscheinbare, familiäre Schleier, unter dem die Entschuldigung „Es tut mir leid Herr Wachtmeister. Ich wollte nicht 210 km/h fahren aber ich muss den Noël vom Tennis holen“ durchaus legitim ist und mit ein bisschen Glück auch geglaubt wird.

Preis

Das C-Klasse T-Modell beginnt bei 35.270 Euro. Die erste AMG-Version liegt mit 91.480 Euro sogar noch unter der 100.000er-Marke. Als S mit 510 PS startet der Kombi bei 101.280 Euro.


  • Style-Punkte (0-10): Das neue C-Klasse T-Modell ist schon fesch, der AMG-Bolzen schaut aber erst so richtig sexy aus.
  • Wenns-sein-muss-fahr-ich-damit-auch-nach-Stockholm-Faktor (0-10): Ich bin dann mal weg. Wenn ich von Schweden runter komm, hol ich mir besser noch einen Espresso aus Rom, sonst schaff ich den Weg nie nach Wien.
  • Übersiedeln? Kein Problem, immer rein damit! (0-10): In einen AMG? Damit vielleicht der Innenraum einen Kratzer kriegt? Nur über meine Leiche.
  • Einen-auf-dicke-Hose-machen-Möglichkeiten (0-10): Mit Kombi eher nicht so. Aber drei Buchstaben ändern so einiges.
  • Drag-Race-Gewinnchancen (0-10): Fix bamm oida! Der Kombi-Vorteil: Man hat viel Platz, um die aufgesammelten Egos einzuladen.

Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC

Erster Eindruck

Von vorne wie ein Pfeil, von hinten altmodisch. Die Frontsitze fahren nicht weit genug nach unten, wodurch Normalgroße bereits erhöht sitzen. Fahrverhalten ausgesprochen gut, 120 PS-Diesel verbindet Spritzigkeit mit Sparsamkeit. 1.688 Liter Kofferraumvolumen!

Preis

21.705 Euro bildet die Basis, da schon mit dem 1,6-Liter Diesel. Benzin (1,8-Liter VTEC mit 142 PS) beginnt bei 25.415 Euro. Topmodell mit… ähm, es gibt nur die beiden Motorisierungen. Wer mehr will, greift zum 310 PS Type R ab 37.190 Euro, verzichtet aber auf den Kombi.


  • Style-Punkte (0-10): Wie gesagt, von hinten ist er jetzt nicht gerade der Hingucker.
  • Wenns-sein-muss-fahr-ich-damit-auch-nach-Stockholm-Faktor (0-10): Ja, durchaus möglich.
  • Übersiedeln? Kein Problem, immer rein damit! (0-10): Und wenn der Nachbar auch was hat, kann er’s ruhig runter stellen!
  • Einen-auf-dicke-Hose-machen-Möglichkeiten (0-10): Nö.
  • Drag-Race-Gewinnchancen (0-10): Mit dem Type R ja, mit dem 120 PS-Kombi nein.

Mini Cooper S Clubman

Erster Eindruck

Ein Sechstürer! Ehrlich, die Heckklappe ist zweigeteilt und lässt sich auf Wunsch berührungsfrei öffnen. Einfach zweimal unter den Fahrzeugboden kicken und schon springen sie auf. Innen ist er deutlich hochwertiger als der Vorgänger, man merkt die auf Qualität bedachte Mama BMW raus. Mir persönlich gefällt er besser, weil die Heckleuchten etwas in die Mitte gezogen sind und den Clubman nun breiter wirken lassen.

Preis

Die 192 PSige Cooper S-Version startet bei 28.800 Euro, der normale Clubman beginnt bei 22.900 Euro. Da fängt der Spaß aber erst an, Farbe, Leder, Extras, John Cooper Works Kit und schon schießt man durch die 40.000.


  • Style-Punkte (0-10): Mit der swagen Karre bin ich so fly! Auf alle Fälle 9 Punkte.
  • Wenns-sein-muss-fahr-ich-damit-auch-nach-Stockholm-Faktor (0-10): Jaaa, wenn er dafür mal nicht eine Spur zu wenig Platz bietet.
  • Übersiedeln? Kein Problem, immer rein damit! (0-10) Übersiedeln? Kein Problem, ich fahr mit den Helfern und ihr ladet das Gerümpel in den Lkw!
  • Einen-auf-dicke-Hose-machen-Möglichkeiten (0-10): Sagen wir sechs Punkte. Weil alle wissen, dass Mini nicht billig ist.
  • Drag-Race-Gewinnchancen (0-10): Geht zwar gut (7,2 Sekunden auf 100), auch als Automatikversion spritzig aber ehrlich, ein Minifahrer fährt doch kein Hazerl gegen einen dahergelaufenen Testosteronhaufen!
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>