Der Peugeot 208, seit 2012 bereits über 8.000 mal in Österreich verkauft und ingesamt rund 1 Million mal produziert, wurde für neue Impulse zur Halbzeit des Modellzyklus überarbeitet. Aufgefrischte Optik mit speziellen Lackierungen, eine breit gefächerte Motorenauswahl, neue Assistenzsysteme und ein neues Topmodell sollen den Verkaufserfolg weiterführen.

Text: Philipp Stalzer

Zugegeben, man muss schon etwas genauer hinschauen, um das Facelifting des Peugeot 208 erkennen zu können. Ein verbreiterter Kühlergrill und nach außen gerückte Nebelscheinwerfer lassen den kleinen Peugeot ein wenig prominenter wirken. Neue, serienmäßige Heckleuchten mit den drei Leuchtstreifen in „LED-Löwenkrallen-Optik“, das war´s mit den Änderungen auch schon. Auffälliger sind da die neuen Lackierungen wie ein kräftiges Orange oder auch die „Strukturlacke“ in „Ice Grey“ und „Ice Silver“. Diese Lacke sehen auf den ersten Blick wie die pflegeintensiven Mattlacke anderer Hersteller aus, sind aber robuster und alltagstauglicher ausgeführt. Mit der haptisch leicht gekörnten Oberfläche ist die Lackierung gut gegen kleine Kratzer geschützt und lässt sich auch in einer Waschanlage reinigen. Der vertretbare Aufpreis von rund 700 Euro sorgt für eine Demokratisierung dieser exklusiven Lackoption, die mit den Individualisierungspaketen „Menthol White“ und „Lime Yellow“, jeweils in der Farbe gehaltene Akzente an Exterieur und Interieur, hervorragend abgerundet werden können. Das ist mal ein Alleinstellungsmerkmal unter den kleinen Stadtflitzern!

Assistenzsysteme im Peugeot 208

Vor allem in urbanen Gefilden ist schnell mal eine Kollision passiert. Eine kurze Unachtsamkeit im Stop & Go-Verkehr oder beim Einparken, schon ist das Blech onduliert oder der Kunststoff gesprungen. Ein optionales „Active City Brake“-System sorgt für die automatische Bremsung bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h, also in einer typischen Stadt-Situation bei der man kurz abgelenkt ist und die Bremslichter des Vordermanns nicht rechtzeitig beachtet hat. Eine Rückfahrkamera hilft gemein versteckte Hindernisse beim rückwärts einparken rechtzeitig zu identifizieren und ein Einparkassistent ermöglicht automatisches Ein- und Ausparken in einen längs zur Fahrbahn befindlchen Parkplatz. Nette Features, die mit dem Blick aufs Fahren in der Stadt in den Peugeot 208 gefunden haben.

Vor allem in Kombination mit dem 6-Gang Wandlerautomatikgetriebe (für den 110 PS-Benziner erhältlich, ab 21.190 Euro) entsteht ein famoses Triebwerkspaket, das einen in jeder Lebenslage souverän von A nach B bringt. Wozu eigentlich mehr, murmelt man in Gedanken hinterm Steuer des 208.

Smart abgestufte Motoren

Nicht weniger als 3 Leistungsstufen des 1,6 Liter Diesels (75, 100, 120 PS) und 4 Benziner mit Leistungen von 68 PS bis 208 PS stehen für den Peugeot 208 zur Auswahl. Dank des recht geringen Fahrzeuggewichts und der modernen Motoren liegt der CO2-Ausstoß (und der in direktem Verhältnis stehende Spritverbrauch) aller 208er vorbildlich niedrig, der Top-Wert liegt bei 79 Gramm pro Kilometer für den 75 PS-Diesel mit Start & Stop System (das entspricht 3 Litern Diesel auf 100 km, ab 17.450 Euro), aber sogar das Topmodell „208 GTi by Peugeot Sport“ mit dem kräftigen 1,6l Benziner bleibt bei asketischen 125 Gramm CO2 pro Kilometer. Die 1,2 Liter-Benziner darunter sind moderne 3-Zylinder mit Turboaufladung, die sich elastisch und kraftvoll anfühlen. Vor allem in Kombination mit dem 6-Gang Wandlerautomatikgetriebe (für den 110 PS-Benziner erhältlich, ab 21.190 Euro) entsteht ein famoses Triebwerkspaket, das einen in jeder Lebenslage souverän von A nach B bringt. Wozu eigentlich mehr, murmelt man in Gedanken hinterm Steuer des 208.

Peugeot 208 GTi by Peugeot Sport

Eigentlich als limitiertes Sondermodell zum 30. Geburtstag des „kleinen GTi“ gedacht, ist der 208 mir der auffälligen Lackierung in Rot und Schwarz nun ab dem Facelift ins feste Modellprogramm aufgenommen worden. Die weiteren scharfen Zutaten: unter anderem 18-Zöller, Spurverbreiterung, Brembo-Bremse, Schalensitze und ein Torsen-Differenzial das den Schlupf mechanisch begrenzt. Motorblock wird bald die Ehre haben, sich hinter das Zwergen-Lenkrad des scharfen 208ers zu schwingen, wie auch einen domestizierten 208er im Alltag ausprobieren zu können. Stay tuned für weitere Infos zum kleinen, sympathischen Löwen. Erhältlich sind die neuen 208er ab sofort.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.