Godzilla als Stromfresser?

Nissan GT-R vs. Tesla Model S P90D

Ja wir wissen’s! Das aktuelle Model S P100D wäre wahrscheinlich sowieso schneller als der GT-R, hier tritt ein Supersportwagen gegen eine Limousine an und so weiter und so fort. Aber es ist nicht unsere Schuld, dass Godzilla weiterhin eines der beliebtesten Autos bleibt, wenn es um Dragrennen geht. Trotz seines hohen Alter nimmt er den jungen Wilden immer noch persönlich die Platzreife ab. Kann der Tesla sie sich holen?

Text: Jakob Stantejsky

Der GT-R hat also mal wieder einen Viertelmeilenvergleich gewonnen, nachdem er die letzten Male den Kürzeren gezogen hat. Das Argument mit der Limousine widerrufen wir übrigens gleich wieder, schließlich hat der Audi RS6 Godzilla auch gepackt, und das mit deutlich weniger als den 762 PS des Model S P90D. Dass der Japaner mit 200 Pferden und über 200 Newtonmeter Drehmoment weniger als der Amerikaner daherkommt, sollte vielleicht auch Erwähnung finden, selbst wenn der Tesla mehr wiegt. Schlussendlich finden wir es da doch recht lässig, wie der GT-R den Stromer in die Schranken verweist. Und das ganz ohne sich eine Dreiviertelstunde lang in Aufwärmgymnastik zu ergehen.