Klein aber oho!

O-R3 sorgt in Dubai für Recht und Ordnung

Neben den bekannten Polizei-Supersportwagen geht in Zukunft auch der O-R3 von OTSAW Robotics auf den Straßen von Dubai auf Streife.

by Patrizia Zernatto

Polizeiroboter mit Drohnen-Unterstützung

Robocop hätten wir uns eigentlich ein wenig anders vorgestellt, vor allem wenn er in Dubai auf Verbrecherfang geht, trotzdem wird der Sicherheitsroboter noch dieses Jahr auf den Straßen der Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate Patrouille fahren. Natürlich gab auch Dubais Polizeichef Abdullah Khalifa Al Marri seinen Segen und freut sich laut Pressekonferenz bereit auf die Zusammenarbeit. Dubai wird damit die erste Stadt, die autonome Polizeifahrzeuge einsetzt.

Entworfen und gebaut wurde das kleine Polizeifahrzeug von OTSAW Robotics aus Singapur und ist unter anderem mit einem Laserscanner, einer Wärmebildkamera und einem Lidar ausgerüstet. Weil ein Roboter allein nicht genug ist, versteckt sich im Inneren des Mini-Gefährts auch noch eine Drohne, die von der Polizeizentrale aus gesteuert werden kann. Das macht allerdings Sinn, denn so süß O-R3 auch ist, überall kommt er nicht hin und falls dies der Fall sein sollte, übernimmt einfach die fliegende Unterstützung das Kommando. Laut OTSAW Robotics ermöglicht der kleine Bruder von Robocop auch Telefonate zwischen Personen und der damit verbundenen Polizeistelle.

In Dubai möchte man das Gerät vor allem bei der Überwachung von großen Menschenmengen einsetzen und so für noch mehr Sicherheit sorgen. Wie viele der drolligen Fahrzeuge zum Einsatz kommen und was die Geräte kosten, ist noch nicht bekannt.

Photo & Video Credit: Otsaw Digital

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>