Opel Astra Sports Tourer

Geheimer Luxus

von Franz J. Sauer

Opelkombi. „Kein Rekord. Eher Kadett. Oder halt das, was danach kam. Ja, genau, Astra, wie das Bier in Hamburg – Caravan sagen die dort zu Kombis, oder? Haben die noch immer alle eingehäkelte Klorollen auf der Hutablage? Hahaha!“

So sprechen Menschen, die sich schon lange nicht mehr mit der Marke Opel beschäftigt haben (selbstschuldkeinMitleid, Schande über sie!). Der Astra feiert heuer bereits seinen 25er, den letzten Caravan-Opel gab es in den Achtzigern. Und überhaupt – was soll der Tand mit Mief und Hutablage? Man wird kaum modernere Fahrzeuge in der nach dem stärksten Mitbewerber benannten Fahrzeugklasse finden. Schwerst in der Zukunft ansässig, mit Anleihen aus weit luxuriöseren Modellen, von Massage-Sitz bis Opel Eye.

„Opel Astra Sports Tourer, so heißt das, merken Sie sich das jetzt gefälligst! Sie Ignorant.“

So könnte zum Beispiel die Stimme aus dem OnStar-Off tönen, jenem nur zu menschlichen Concierge-Dienst,  neuerdings in jedem Astra auf Knopfdruck abrufbar. Dort wird einem geholfen, bloß unfreundlich wie wir hier würden die von OnStar niemals werden. Und wie es so um die Ladefähigkeiten eines Sports Tourers steht, findet sich hier…