Upgrade mit Monsterflügel!

Pagani Huayra

Pagani Huayra

Der Pagani Huayra markiert momentan die Spitze der Modellreihe des norditalienischen Hypersportwagenproduzenten. Doch das soll sich dieses Jahr ändern und noch vor der Genfer Autoshow!

Von Karl Jereb

Die Pagani Automobili S.p.A. (das Kürzel steht für eine eigene Form einer Aktiengesellschaft) baut bekanntlich sehr spezielle Vehikel für sehr finanzkräftige Menschen. Der Argentinier Horacio Pagani gründete den Schuppen im Jahre 1992 und dies, nachdem er sich bei Lamborghini und Ferrari etwas genauer umsah. Es folgte der Pagani Zonda C12 mit AMG-12-Ender! Seit 2011 gibt es den unaussprechlichen Huayra, ebenfalls mit Twinturbo-V12-Motor von Mercedes-Benz. Beim exklusiven Interview mit Top Gear vergangenes Jahr, plauderte der gute Horacio ein wenig aus dem Nähkästchen und verriet, dass der Pagani Huayra in einer Special Edition auf den Markt kommen wird. Nun sehen wir das Teil zum ersten Mal und sind vom ergonomischen Heckspoiler ziemlich angetan. Die Camouflage-Lackierung ist vollste Absicht, denn der unter dem Hashtag #huayrabc bekannte Neuling wird erst präsentiert. Bislang ist nicht wirklich viel bekannt, außer, dass nur 20 Stück geplant sind. Diese wiederum können nur von bereits bestehenden Pagani-Kunden erstanden werden. Wie unfair in Anbetracht des Grundpreises von mehr als einer Million. Ich hätt mir so ein Ding selbstverständlich in die Garage gestellt!

Bilder: Pagani