Rennauto Kranfail

Seat Leon Supercopa fällt vom Kran

Seat Supercopa crash

Diese Cheflogistiker wissen nun vor allem eines: Spanngurte sind nicht nur mühsames Zeug, sondern manchmal echt hilfreich. Das Ergebnis der Schleißigkeit: verbogenes, teures Blech.

Vermutlich für eine Ausstellung soll ein Seat Leon Supercopa Rennauto in ein höheres Stockwerk in ein Haus gehoben werden. Die Vorrichtung dafür – eine Plattform für einen Kran – sieht ja recht professionell aus. Das nutzt aber alles nix, wenn die Menschen die es bedienen es nicht sind. Die erste paar Sekunden scheint der Plan aufzugehen, der Seat Rennwagen hebt sich vom Kran gezogen empor. Doch dann beginnt das Auto leicht zu rollen, die Plattform bekommt Schräglage. Leider haben Rennautos meist keine Handbremse, ein Gang scheint auch nicht eingelegt zu sein und von Spanngurten fehlt auch jede Spur. So purzelt das Seat Rennauto einige Meter in die Tiefe, knallt mit einem erbitternden Geräusch mit der Schnauze am Asphalt auf und bleibt am Dach liegen. Der Verantwortliche für den Pfusch möchte ich an der Stelle nicht sein…